Login
Aktuelles

Komatsu präsentierte neuen Kompaktbagger PW98MR-10 auf der bauma

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
17.06.2016

Komatsu Europe International N.V. stellte den PW98MR-10 Kompaktbagger auf der bauma 2016 vor.

Dieser neue Kurzheckbagger schließt die Lücke zwischen Kompakt- und größeren Mobilbaggern. Er ist für eine große Bandbreite an Einsätzen geeignet, darunter Erdbau, innerstädtischer Straßenbau und GaLa-Bau.

Wichtige Eigenschaften des PW98MR-10 sind der geringere Kraftstoffverbrauch, der verbesserte Fahrerkomfort und die einfachere Wartung. Der PW98MR-10 besitzt eine Motorleistung von 50,7 kW bei 1 950 Umdrehungen pro Minute (68,9 PS) und ein Betriebsgewicht zwischen 9 820 Kilogramm und 10 450 Kilogramm. Er wird von einem SAA4D95LE-6-Motor mit vier Ventilen pro Zylinder angetrieben. Dieser entspricht der Abgasnorm EU Stufe IIIB und benötigt weder Dieselpartikelfilter noch ein SCR-Modul zur selektiven katalytischen Reduktion, was die Wartungskosten gering hält. Mit einer hochentwickelten, elektronischen Motorsteuerung zur Regelung von Luftversorgung, Kraftstoffeinspritzung, Verbrennung und Abgasnachbehandlung wird die Leistung optimiert, gleichzeitig werden Abgase und Kraftstoffverbrauch reduziert. Zusätzlich stellt das System eine weiterentwickelte Diagnosefunktion zur Fehlersuche zur Verfügung.

Der PW98MR-10 ist mit KOMTRAX™, dem Wireless Monitoring System von Komatsu, ausgestattet. Betriebsstunden, Kraftstoffverbrauch, Maschinenstandort, Wartungs- und Warnhinweise, etc. können mittels einer passwortgeschützten Internetanwendung abgerufen und analysiert werden. Die Flottenmanagementfunktionen von KOMTRAX™ erhöhen die Maschinenverfügbarkeit, reduzieren das Diebstahlrisiko und ermöglichen dem Distributor, die Maschine fernzuwarten.

Leistung

Der PW98MR-10 bietet eine bessere Produktivität, höhere Hubkräfte und noch mehr Stabilität. Er besitzt eine maximale Grabtiefe von 4 305 Millimeter und eine maximale Reichweite von 7 835 Millimeter. Durch das kurze Heck kann der PW98MR-10 auch auf engstem Raum arbeiten. Der Fahrer kann sich auf den Einsatz vor der Maschine konzentrieren und muss nicht ständig auf das Heck des Baggers achten.

Verbessertes Fahrverhalten

Energieverluste im Antriebsstrang wurden stark reduziert. Die Fahrgeschwindigkeiten des PW98MR-10 konnten um bis zu elf Prozent beim Fahren bergauf und um bis zu 14 Prozent auf ebener Fläche gesteigert werden. Über einen Schalter am PPC-Bedienhebel kann wie bei größeren Mobilbaggern die Fahrtrichtung gewechselt werden, was für höhere Mobilität zwischen und an den Einsatzorten sorgt. Des Weiteren kann der Fahrer drei Geschwindigkeiten wählen: Kriechgang (maximal 4,5 Stundenkilometer), „Low“ (maximal zehn Stundenkilometer) und „High“ (maximal 30 Stundenkilometer). So kann die Produktivität gesteigert und Ermüdungserscheinungen beim Fahrer verhindert werden.

Höherer Komfort und einfache Bedienung

Die Funktionen des Monitorsystems mit hochauflösendem 7-Zoll-LCD-Display wurden erweitert. Es zeigt Eco-Hinweise, Betriebsdaten, die Kraftstoffverbrauchshistorie und weitere Einsatzdaten. Auch das Bild der optionalen Rückfahrkamera kann angezeigt werden, sodass der Fahrer den Bereich direkt hinter der Maschine einsehen kann. Mit Hilfe von sechs Betriebsarten kann die Hydraulikleistung an den jeweiligen Einsatz angepasst und so Kraftstoff gespart werden. Die neue Anbaugerätesteuerung ermöglicht das Speichern von bis zu zehn Anbaugeräten und den entsprechenden Einstellungen im Monitorsystem. Anbaugeräte im Zwei-Wege-Hydraulik-Steuerkreis können in der Economy-Betriebsart eingesetzt werden. Mit einem neuen Schalter unterhalb das Sitzes kann die Maschine ausgeschaltet werden. Des Weiteren kann beim PW98MR-10 zwischen Einfach- und Zwillingsbereifung gewählt werden.

Auf beengtem Raum sorgen die Schiebetür der Kabine und ein neuer Haltegriff für einfaches Ein- und Aussteigen. Die ROPS-Kabine wurde speziell für Bagger konzipiert und ist durch die röhrenförmigen Verstärkungen in der Kabinenstruktur besonders stabil. Ein Fahrersitz mit hoher Rückenlehne und vollständig einstellbaren Armstützen verbessert den Fahrerkomfort. Das Radio bietet Voreinstellungen, Bluetooth und einen USB-Anschluss, über den externe Geräte angeschlossen werden können. Die neue Lenksäule lässt sich von jedem Fahrer individuell anpassen. Die ergonomischen Steuerhebel mit Proportionalsteuerung wurden speziell für den Einsatz in Mobilbaggern entwickelt: Die horizontale Ausrichtung ermöglicht die sichere und präzise Steuerung der Anbaugeräte. Die Pendelachse lässt sich manuell und ohne Verzögerung über einen Taster auf dem linken Steuerhebel arretieren. Zudem ist der PW98MR-10 mit einer Geschwindigkeitsregelanlage ausgerüstet, was den Komfort während langer Fahrten deutlich erhöht.

Wartungsfreundlichkeit

Für eine einfachere tägliche Wartung sorgen die weit öffnende Motorhaube und eine neue größere Serviceklappe an der linken Seite. Kühler und Ölkühler, die nebeneinander angeordnet sind, sind ebenfalls leichter zu warten. Die serienmäßige Trittstufe an der Rückseite ermöglicht den sicheren und zeitsparenden Zugang zur Heckklappe. Der PW98MR-10 ist mit dem exklusiven EMMS-Monitorsystem (Equipment Management and Monitoring System) von Komatsu ausgestattet. Es führt drei Hauptfunktionen aus, die auf dem LCD-Farbmonitor angezeigt werden: Es überwacht alle wichtigen Systeme, benachrichtigt und unterstützt den Fahrer, wenn Unregelmäßigkeiten auftreten und hilft dabei, dass kleine Probleme nicht zu großen Mängeln werden, die aufwendig repariert werden müssen. Verlängerte Wechselintervalle für Hydraulik- und Motoröl sowie Ölfilter sorgen für weniger Stillstandzeiten.

Auch interessant