Login
Jubiläum

Kotte-Gruppe feiert 125-jähriges Jubiläum

von , am
08.08.2017

Die Kotte-Gruppe setzt auf erfolgreiches Wachstum. Das gilt nicht nur für die Produkte, sondern auch für die eigene Entwicklung des Unternehmens, das in diesem Jahr sein 125-jähriges Jubiläum feiert. Der Familienbetrieb aus dem niedersächsischen Rieste steht heute für moderne Landtechnik, Landmaschinenhandel sowie Produktion und Vertrieb von Techniken zur Ausbringung und zum Transport von flüssigen Wirtschaftsdüngern.

Kotte-Gruppe
Dr. Stefan Kotte ist Geschäftsführer der Unternehmensgruppe. © Kotte

Die Anfänge von Kotte liegen im Jahr 1892. Damals gründete der Böttchermeister Josef Kotte gemeinsam mit drei Mitarbeitern in Rieste einen kleinen Betrieb, der zunächst Jauchefässer, Lebensmittelbehälter und Waschbottiche herstellte. Der Handel sowie die Produktion von landwirtschaftlichen Geräten wurden dann nach der Firmenübernahme durch August Kotte (1935) intensiviert. Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs musste die Produktion auf Rüstungsgüter umgestellt werden. 1960 trat Hans Kotte, Ingenieur und Enkel des Firmengründers, in das Unternehmen ein. Mit ihm kam ein weiterer Wachstumsschub. 1967 wurde der erste Güllewagen hergestellt, 1982 die erste Produktionshalle für Gülletechnik errichtet. Drei Jahre später folgte eine weitere.

1998 übernahm Dr. Stefan Kotte (Urenkel des Gründers) die Geschäftsleitung. 2002 wurde eine neue Produktionshalle mit einer Fläche von 2.250 Quadratmetern gebaut, so dass die Gesamthallenfläche im Werk 2 auf 6.750 Quadratmeter stieg. Kotte errichtet 2010 eine Produktionshalle in Werk 2 mit einer Hallenfläche von 2.600 Quadratmetern, sodass die Gesamthallenfläche hier auf 9.350 Quadratmeter zunahm. Ein Jahr später folgte der vollständige Umzug vom Standort Werk 1 zum neuen Standort Werk 2. 2013 wurde ein neues Büro- und Verwaltungsgebäude an der Malgartener Straße fertiggestellt.

Kotte-Gruppe
Kotte in Rieste aus der Luft: Die Kotte-Gruppe setzt auf erfolgreiches Wachstum und begeht im September ihr 125-jähriges Jubiläum. © Kotte

Die Expansion spiegelt sich auch im steigenden Umsatz wieder. Der Familienbetrieb in vierter Generation erzielte 2014 einen Rekordumsatz von rund 45 Millionen Euro. Davon entfielen 35 Millionen Euro auf die Gülletechnik und zehn Millionen Euro auf den Landmaschinenhandel. Produziert wurden im Rekordjahr rund 600 Güllewagen. Der Exportanteil betrug rund 15 Prozent und soll noch ausgebaut werden. Rund ein Drittel des Auslandsgeschäfts entfällt auf Westeuropa (Niederlande, Österreich und die Schweiz), der Rest vorwiegend auf Osteuropa.

Zahlen, Daten, Fakten

Im Jubiläumsjahr beschäftigt das Unternehmen rund 125 Mitarbeiter, davon 13 Auszubildende. Der Umsatz stieg von 31 Millionen Euro im Jahr 2011 auf 45 Millionen im bisher erfolgreichsten Jahr 2014 und betrug in den Folgejahren 40 Millionen (2015) und 37 Millionen (2016). Im Bereich Gülletechnik wurden im Jahr 2016 450 Fahrzeuge hergestellt (2014 waren es 550, 2015 lag die Zahl bei 500).

Jubiläumsfeier

Kotte feiert sein 125-jähriges Firmenjubiläum am 10. September mit einem Tag der offenen Tür. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Maschinenausstellung (Gülletechnik und Landtechnik), Betriebsbesichtigungen, eine Tombola, Getränke und Imbissbuden sowie zahlreiche Attraktionen für Kinder.

Besucher können dann auch das Forum erleben, das als Veranstaltungsort für Versammlungen, Diskussionen, Mitarbeiterfeiern oder Maschinenpräsentationen dient.

Auch interessant