Login
Aktuelles

Kramp und Kongskilde bauen Ersatzteilvertrieb aus

la/AGRARTECHNIK
am
12.01.2016

Kramp/Grene und Kongskilde Industries A/S sind eine strategische Kooperation für den exklusiven Vertrieb von Kongskilde Original-Ersatz- und Verschleißteilen eingegangen. Die Vereinbarungen treten im ersten Halbjahr 2016 in Kraft.

© Logo

Kongskilde ist eine strategische Kooperation mit Kramp/Grene für den Vertrieb von Original-Ersatz- und Verschleißteilen im Bereich Landtechnik eingegangen. Die Vereinbarung beinhaltet, dass Kramp/Grene den Vertrieb von Kongskilde Original-Ersatz- und Verschleißteilen an Fachhändler ab dem ersten Halbjahr 2016 in ganz Europa exklusiv übernimmt. „Schon seit langer Zeit liegt uns die schnelle und professionelle Ersatzteilbelieferung unserer Kunden in ganz Europa am Herzen. Mit Kramp/Grene an unserer Seite ist Kongskilde nun in der Lage, den besten Service am Markt anzubieten“, erklärt Ole Gade, CEO von Kongskilde Industries.

Als Teil der Kooperation können jetzt Originalteile von Kramp/Grene über Nacht geliefert werden – in fast jedes europäische Land. In vielen Märkten sind die Artikel bereits am nächsten Morgen beim Fachhändler, sofern die Bestellung am Vortag bei Kramp/Grene bis 18 Uhr eingegangen ist, so die Unternehmen. Kramp/Grene ist für die Bevorratung der Originalteile verantwortlich. Damit werde der Bestellprozess für Kongskilde Händler noch einmal deutlich einfacher. „Die Belieferung mit Kongskilde Ersatzteilen passt ausgezeichnet zu unserem Vertriebskonzept. Und die Lieferzeiten kommen vermutlich einem Großteil der Händler entgegen“, sagt Carsten Thygesen, Mitglied des Executive Boards der Kramp Gruppe, und fährt fort: „Der Kunde bestellt online oder per Telefon und kann sich darauf verlassen, seine Ware bereits am nächsten Morgen im Geschäft zu haben. Einfacher geht es kaum.“

Aussagen von Kongskilde zufolge fragen Kunden häufig direkt danach, ob die Originalteile über Kramp/Grene geliefert werden können, da dies eine Garantie für schnelle Belieferung ist. Zudem hat man Zugang zu einem zukunftsorientierten Webshop, bei der – über den Fachhändler – auch Endkunden online bestellen können. Hier zeichne sich Kramp/Grene durch Jahre lange Erfahrung im Bereich Online-Bestellung und schnelle Belieferung aus. Ole Gade von Kongskilde Industries dazu. „Mit diesem Schritt werden viele Ressourcen für uns frei, so dass wir uns auf das fokussieren, was wir am besten können: die Entwicklung und die Herstellung von Maschinen, die einen Mehrwert für den Landwirt generieren und zu einer gesunden Entwicklung unseres Unternehmens beitragen.“

Bis zum „Go-live” der Kooperation nutzt Kramp/Grene die Zeit für den Aufbau einer umfassenden Kongskilde Produktpalette und für die Schulung der Mitarbeiter, um die Kunden bestmöglich beraten zu können. Darüber hinaus sind im Kramp Webshop professionelle, anwenderorientierte Dokumentationen inklusive ausführlicher technischer Informationen, Zeichnungen und Abbildungen verfügbar. Der Startschuss für Deutschland ist der 01. Februar 2016. Dann werden die Originalteile von Kongskilde ausschließlich über Kramp vertrieben. Bis dahin können Kunden weiterhin in gewohnter Weise ihre Ersatzteile bei Kongskilde bestellen.

Auch interessant