Login
Aktuelles

Krone: Big Pack jetzt mit VariCut-Schneidwerk

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
18.07.2016

Krone hat für seine Großpackenpressen das neue Vielmesserschneidwerk VariCut als Alternative zum bereits bewährten PreChop-System entwickelt. VariCut wurde für die Modelle der Baureihen BiG Pack 1270 VC und Big Pack 1290 HDP VC konzipiert.

Das neue VariCut-Schneidwerk ist mit 51 Messern ausgestattet. Die Messergruppen, die werkseitig vorkonfiguriert sind (51/26/25/12/5/0) können auch individuell angeordnet werden. Dabei sind prinzipiell alle Konfigurationen möglich. Die Messergruppen werden durch Verdrehen der Schaltwelle vorgewählt. Alle Schaltnocken sind auf die Welle aufgesteckt und können schnell und unkompliziert angepasst werden. Der Fahrer kann somit auf individuelle Einsatzbedingungen und auf Kundenwünsche flexibel reagieren, so der Hersteller.

Auch unter Wartungs- und Reinigungsaspekten überzeugt das neue VariCut-Schneidwerk. So ist oberhalb der Messer eine zusätzliche Reinigungsklappe integriert. Durch Umlegen der Klappe werden die Ablagerungen zwischen den Messern mit einem Handgriff entfernt, so dass sich diese problemlos einschwenken lassen. Das verringert nicht nur den Reinigungsaufwand, sondern auch Rüstzeiten und -kosten. Darüber hinaus hält eine integrierte Luftreinigung den Bereich der Messereinzelsicherung sauber. Bei Verstopfung schwenken die Messerkassette und der Schneidwerksboden automatisch nach unten, berichtet Krone weiter.

Für Wartungsarbeiten lasse sich die komplette Messerkassette mit wenigen Handgriffen aus der Maschine herausziehen, und könne in einem Transportgestell gelagert werden, was die Wartung in der Werkstatt erleichtere. Neben den Komfortpluspunkten überzeuge das VariCut-Schneidwerk auch mit einem komplett überarbeiteten Schneidrotor, der über eine zusätzliche vierte Zinkenreihe auf dem Umfang verfüge. Dank der höheren Drehzahl sei nicht nur eine Durchsatzsteigerung möglich, sondern der Rotor laufe aufgrund der kleineren Futterpakete auch homogener, somit funktioniere auch die Übergabe zum Variablen Fördersystem (VFS) noch besser. Bei der Fertigung der Förderzinken setzt Krone unverändert auf hochwertigen Hardox-Stahl.

Krone berichtet weiter, dass der kraftvolle Antrieb des VariCut-Schneidrotors und der Pickup über einen Verbundriemen erfolgt; vor allem bei der Arbeit mit vollem Messersatz macht sich das positiv bei der Durchsatzleistung bemerkbar. Darüber hinaus werden die Lastspitzen gedämpft; die Maschine läuft einfacher an, die Pickup und das Schneidwerk können später separat dazu geschaltet werden. Bei Blockage von Schneidwerk oder Raffer schaltet der Riemenantrieb automatisch ab. Somit wird dem Raffer kein zusätzliches Material zugeführt, Verstopfungen können einfach und schnell von der Schlepperkabine aus behoben werden.

Ein weiteres Komfortfeature ist das Zusatz-Reinigungsgebläse. Zur Unterstützung der Druckluftknoterreinigung wird bei den VariCut-Maschinen ein zusätzliches, mechanisch angetriebenes Konstantstromgebläse verbaut, das den Knotertisch sicher von Verunreinigungen frei hält.

Auch interessant