Login
Rückblick

Krone excellent Service & Parts Tagung 2018

Krone excellent Service & Parts Tagung
Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
09.04.2018

Um sich bei den zahlreichen Servicemitarbeitern, die deutschlandweit für Krone im Einsatz sind, gebührend zu bedanken, lud Krone kürzlich nach Spelle ein. Mehr als 350 Gäste folgten der Einladung zur Krone excellent Service & Parts Tagung 2018.

An zwei Tagen bot Krone den Gästen ein abwechslungsreiches und informatives Programm. Neben Neuigkeiten im Ersatzteilbereich, Informationen aus dem Kundendienst zu den Themen Krone Service Center und zu Krone Diagnostics, Trainings und Schulungen nahmen alle Gäste an einer Werksführung teil. Für die Partner der Servicekräfte, die Krone ebenfalls eingeladen hatte, gab es ein spannendes Alternativprogramm, in dem unter anderem auch auf die Bedeutung von Service und Ersatzteilen im Handel eingegangen wurde. Zudem standen verschiedene Vorträge zu den Themen Ernährung, Smart Home und Augmented Reality auf der Tagesordnung. 

„Das Ersatzteil- und Servicepersonal steht während der Erntesaison unter Dauerfeuer und das Privatleben kommt insbesondere in dieser Zeit häufig zu kurz. Hinzu kommt dann noch, dass die Service-Kräfte auf den Feldern häufig nicht als die ersehnte Fachkraft begrüßt werden, sondern vielmehr als erster Firmenvertreter den Unmut des Kunden zu spüren bekommen. Gerade dann tut es besonders gut, wenn einem zu Hause Verständnis für die aufreibende Arbeit entgegengebracht wird.“ Mit diesen Worten dankte Wolfgang Jung, Geschäftsführer Service & Parts, insbesondere den mitgereisten Partnerinnen.

In seiner Rede ging Wolfgang Jung auch auf die besondere Belastung der Servicekräfte ein. Die Erntefenster werden immer kürzer, viele Maschinen laufen in der Saison quasi ohne Unterlass. Dass es da auch mal zu Störungen oder Pannen kommen kann, ist nicht verwunderlich. Das Ersatzteil- und Servicepersonal ist bestens gewappnet und stellen sich auf Überstunden und Sieben-Tage-Wochen ein – ein Engagement, das für viele Mitarbeiter im Landmaschinenhandel selbstverständlich ist. Zum zeitlichen kommt der technische Stress hinzu, denn Landmaschinen werden immer komplexer und verlangen auch dem Servicepersonal immer mehr Know-how ab – zum Beispiel bei der Fehler-Diagnose oder der Reparatur, so führte er aus und bedankte sich bei den Tagungsteilnehmern. „Stellvertretend für das gesamte Krone-Team möchte ich Ihnen den allergrößten Respekt und aufrichtigen Dank für Ihre erstklassigen Serviceleistungen mit Herz und Verstand aussprechen.“

Auch interessant