Login
Aktuelles

Kuhn mit Umsatzentwicklung in 2014 zufrieden

von , am
10.02.2015

Die Kuhn Gruppe informierte vor kurzem über ihre Umsatzentwicklung zum Ende Dezember 2014 und stellte parallel dazu die weiterentwickelten Modelle der Metris-Reihe vor.

Einsatzfoto Metris 4102 © Werkbild
Die Kuhn Gruppe informierte kürzlich vorab über die Umsatzentwicklung von Ende Dezember 2014. Im Kalenderjahr 2014 erreichte die Kuhn Gruppe einen Nettoumsatz von insgesamt 1 039,6 Millionen Euro (1 047,5 Millionen Euro in 2013). Weitere Einzelheiten und umfangreichere Informationen zum Geschäftsergebnis 2014 der Kuhn Gruppe werden ab Mitte März vorliegen. AGRARTECHNIK online wird sie darüber auf dem Laufenden halten.
 
Pflanzenschutzspritze Metris weiterentwickelt
Kuhn gibt in einer weiteren Pressemitteilung Informationen über sein erweitertertes Metris Fabrikat heraus. Die Modelle Metris 3 202 und 4 102 mit einem Fassungsvermögen von 3 200 und 4 100 Litern wurden für die wachsenden Kundenanforderungen weiterentwickelt. Die zentralen Punkte der ersten Ausführung sind jedoch übernommen worden.
 
Übernommene Elemente:
- Der im Spritzgussverfahren hergestellte Polyestertank mit 3 200 und 4 100 Litern Fassungsvermögen verfügt über Schwallschutzwände.
- Die 21 bis 36 Meter breiten Aluminiumgestänge mit kompakter Klappung und Equilibra Gestänge-Aufhängung lassen sich ebenfalls vorfinden.
 - Die kompakte Abmessung mit einer Gesamtlänge von nur 4,35 Meter von der Zugöse bis zur Achse wurde auch übernommen und garantiert große Wendigkeit und maximale Schonung der Kulturen. 
- Eine Vollfederung an vier Stellen soll (Anhängedeichsel, Achsen, Hubvorrichtung und Gestänge) für eine ausgezeichnete Stabilität auf Feld und Straße sorgen.
 
 
Die Metris 2 wurde in den folgenden Punkten erneuert:
- Eine neue Einspülschleuse dient insbesondere bei der Reinigung der Sicherheit des Bedieners.
- Das neue Bedienterminal Visioreb, das die Spritzparameter anzeigt, verfügt über eine LED-Spurführungsanzeige sowie über die Teilbreitenschaltung GPS Section Control.
- Drei Bediensysteme wurden eingeführt: Manuset, Diluset+ sowie e-set. Je nach Ausrüstung befinden sich am Bedienpanel ein oder zwei Drehräder. So sind weniger Bedienschritte erforderlich und das Risiko einer Fehlbedienung ist reduziert. 
- Ebenso neu ist das vollautomatische Rührwerk Stopmix, das den Rührvorgang bei niedrigem Tankfüllstand vollautomatisch stoppt. Das soll eine unerwünschte Schaumbildung vermeiden.
- Das neue Boom Assist-System passt das Gestänge optimal an die Konturen des Bodens beziehungsweise des Pflanzenbestands an.
 
Die Metris 2 gibt es auch in der einfacheren Version Metris 2 S. Diese Feldspritze verfügt über dieselben Vorteile wie Metris 2. Mit diesem Modell wendet sich Kuhn an Kunden, die mit Tankinhalten von 3 200 Litern und Gestängebreiten von bis zu 30 Metern auskommen.
Auch interessant