Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Wegen Corona

KWF-Tagung verschoben

am Montag, 30.03.2020 - 09:00

Aufgrund des anhaltenden Anstiegs von Covid-19-Erkrankungen in Deutschland und Europa hat sich das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) für eine Verschiebung der 18. KWF-Tagung entschieden.

„Die Gesundheit der Aussteller, Besucher, Partner und Mitarbeiter hat für das KWF oberste Priorität“, begründet der Vorsitzende des KWF, Robert Morigl, die Entscheidung. Der Vorstand des KWF hat sich in einer außerordentlichen Vorstandsitzung zu diesem Schritt entschlossen. In Abstimmung mit den Sprechern des Firmenbeirates wurde die 18. KWF-Tagung in den Zeitraum vom 30. Juni bis 3. Juli 2021 verschoben. Veranstaltungsort bleibt das bereits gut vorbereitete Gelände in Schwarzenborn. Besuchertickets und gebuchte Stände behalten ihre Gültigkeit.

kwf-Tagung Demonstration

Das Forsttechnik-Event sollte ursprünglich vom 1. bis 4. Juli 2020 stattfinden. Die 18. KWF-Tagung wird nun ein Jahr später ihre Tore öffnen. Das KWF folgt mit dieser Entscheidung den dringenden Empfehlungen der Bundesregierung und seiner Ministerien sowie der Landesministerien und des Landkreises Schwalm-Eder. "Wir nehmen unsere Verantwortung als Veranstalter sehr ernst und leisten mit der Verschiebung der Veranstaltung unseren Beitrag, um die Ausbreitung der Covid-19-Infektion in der Gesellschaft zu verhindern. Dies hat absoluten Vorrang“, so  Morigl. Gleichzeitig fügte er an: „Uns ist es sehr wichtig, den neuen Termin für die 18. KWF-Tagung schon heute mitzuteilen, um dem gesamten Cluster Forst und Holz Planungssicherheit zu geben.“