Login
Aktuelles

Land- und Baumaschinenmechatroniker in Hildesheim freigesprochen

la/AGRARTECHNIK
am
29.01.2016

Bei der Freisprechungsfeier der Innung für Land- und Baumaschinentechnik Hildesheim wurden kürzlich in der Aula der DEULA Hildesheim 34 frischgebackene Land- und Baumaschinenmechatroniker freigesprochen.

„Starke Typen mit besten Chancen in der Zukunftsbranche des 21. Jahrhunderts“ rief Helmut Böse, Vorstandsvorsitzender des LandBauTechnik Handwerks- und Handelsverbandes Niedersachsen, in seiner Festansprache den neuen Gesellen zu. Denen und den über 150 Gästen – Familienangehörige, Ausbilder, Meister –war die Freude über den erfolgreichen Abschluss der dreieinhalb jährigen Ausbildung anzumerken. Obermeister Matthias Palandt gratulierte in seiner Ansprache den Junggesellen und schloss mit dem Aufruf: „Bleiben sie unserem Handwerk treu und legen sie durch ständige Fortbildung ihren Marktwert selbst fest“. DEULA-Geschäftsführer Dr. Klaus Schröter und Jürgen Garms, Geschäftsführer der Handwerkskammer, lobten das gute Zusammenspiel bei der Ausbildung im Verbund von Betrieb, Werner-von-Siemens-Schule, Berufsbildungszentrum (BBZ) und DEULA Hildesheim. Diese einmalige und zielführende Kooperation sei Garant für eine anspruchsvolle und qualifizierte Ausbildung. Darauf sei die Stadt Hildesheim stolz, freute sich Bürgermeister Ekkehard Palandt in seinem Grußwort. Gesellenbriefe und Prüfungszeugnisse wurden von Obermeister Palandt, vom stellvertretenden Prüfungsausschussvorsitzenden Henning Matthies und den Berufsschullehrern Jörg Jeske, Michael Lerke, und Sepidar Saadat-Taghroodi anschließend übergeben.
Auch interessant