Login
Aktuelles

LandBauTechnik-Akademie geht online

von , am
26.08.2015

In der kommenden Woche geht die "LandBauTechnik-Akademie powered by AGRARTECHNIK" online. Hinter den Kulissen wurde vier Jahre lang intensiv an der Bildungsplattform für die Landmaschinen-, Motorgeräte- sowie Baumaschinen-Branche gearbeitet. Das Ergebnis ist ein Meilenstein für die ganze Branche.

Vor wenigen Wochen erfolgte die konstituierende Sitzung zur Gündung der gemeinsamen Akademie, in der die letzten Details des Joint-Venture-Vertrages geklärt wurden, den noch vor Ort der Präsident des Bundesverbands LandBauTechnik, Ulf Kopplin (r.), und der Geschäftsführer des dlv-Verlags, Amos Kotte, per Handschlag besiegelten. Mit dabei v.l.nr.: Ludger Gude, stellvertretender Vorsitzender, Leo Thiesgen, Bundesinnungsmeister, Dr. Wolfgang Köllner, Geschäftsführer Verein der John Deere-Händler e.V., Thomas Fleischmann, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands, und Dieter Dänzer, Chefredakteur AGRARTECHNIK und Projektleiter LandBauTechnik-Akademie.
Im Juni hatten sich das Präsidium des Bundesverbands und die Vertreter des dlv-Deutscher Landwirtschaftsverlag - in diesem erscheint ja bekanntlich die AGRARTECHNIK - zur Abklärung letzter Details in Hannover getroffen. Per Handschlag wurde noch vor Ort das Joint Venture zwischen dem Bundesverband LandBauTechnik e.V. und dem Team der AGRARTECHNIK vorab besiegelt: die "LandBauTechnik-Akademie powered by AGRARTECHNIK".
Inzwischen sind die Verträge unterschrieben und die praktische Umsetzung läuft. Am kommenden Mittwoch, den 02.09.2015, wird die Bildungsplattform nun unter www.landbautechnik-akademie.de freigeschaltet.
 
Das Ziel dieser Unternehmung ist die konzeptionelle Erarbeitung und Begleitung der Aus- und Weiterbildung von vielen zehntausenden Mitarbeitern der Landmaschinen-, Motorgeräte- sowie Baumaschinen-Branche.
 
Dies bezieht sich zum einen auf die „klassische“ berufliche Bildung, insbesondere im Service – hier geht es um die Gesellenausbildung sowie die Fortbildung zum Servicetechniker und Meister. Zum anderen liegt der Fokus auf den über die LandBauTechnik-Akademie konzeptionierten und organisierten „Branchen-Diplomen“, die sich vornehmlich auch an Mitarbeiter aus Vertrieb, Logistik und Innendienst richten.
 
{BILD:641816:jpg}Die LandBauTechnik-Akademie bietet folglich Spezialisierungs-Lehrgänge im Blended Learning-Konzept mit Branchen-Diplom-Abschluss. Weiter werden vorgeschaltete E-Learning-Einheiten zur Wissensnivellierung vor den Präsenzseminaren angeboten, neben vielen anderen Methoden moderner und zeitlich flexibler Weiterbildung.
 
Über die Branchen-Bildungs-Plattform werden sukzessive auch so genannte Web-Based-Trainings zum Selbstlernen und zur Wissensvertiefung bereitgestellt. Dank der Digitalisierung können alle modernen Kommunikations- und Lernmittel vom Lernenden genutzt werden. So lassen sich komplizierte Sachverhalte mit Hilfe von Videosequenzen und 3D-Animationen viel leichter anschaulich und verständlich vermitteln.
 
Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Blended Learning bietet mehr Aktualität, Flexibilität und Praxisrelevanz sowie eine individuelle Lerngeschwindigkeit, was bisher so nicht möglich war. Durch die professionelle Konzeption der Inhalte ist im Übrigen auch für alle Seiten eine Kostenersparnis gegeben.
 
In der kommenden September-Ausgabe der AGRARTECHNIK werden wir Sie über die Details und die vielen Möglichkeiten der "LandBauTechnik-Akademie powered by AGRARTECHNIK" informieren.
Auch interessant