Login
Kundenservice

Lemken optimiert seinen Service

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
13.07.2016

Um einen noch besseren und reibungslosen Service für seine Kunden zu gewährleisten, setzt Lemken jetzt eine neue umfassende Service-Strategie um.

Diese beinhaltet im ersten Schritt eine eigene Struktur: Ersatzteil- und Produktservice wurden zur neuen Abteilung After Sales zusammengefasst und dem Vertrieb zugeordnet. Dadurch sollen Entscheidungen beschleunigt, Know How gezielt vermittelt und neue Service-Produkte schnell in den Markt einführt werden. Darüber hinaus wurden zusätzliche Stellen geschaffen: Neben Mathias Scheiper, dem neuen Leiter After Sales, nimmt seit dem 1. Juni Tim Lutter als Regional Service Manager für Deutschland eine Schlüsselposition für bessere Abläufe ein. Er ist direkter Vermittler zwischen Handel und der Service-Zentrale in Alpen und Ansprechpartner für die lokalen Techniker bei allen gerätebezogenen Fragen. Lutter ist gelernter Landmaschinenmechaniker-Meister und bringt durch seine Tätigkeit im Handel und als ehemaliger Lemken Service-Techniker die besten Voraussetzungen mit, berichtet das Unternehmen.

Außerdem hat Lemken neue Servicepakete entwickelt, um den Fachhändlern mehr Möglichkeiten und bessere Kundenkontakte zu bieten. Diese sollen einerseits dem Landwirt eine maximale Maschinenverfügbarkeit sichern, andererseits das After Sales Geschäft des Handels stärken und die Werkstattauslastung verbessern. Das Mehr an Service stellt gleichzeitig ein wichtiges Instrument zu Kundenbindung für den Handel dar.

Auch interessant