Login
Aktuelles

Liebherr: Firmengruppe erwirtschaftet höchsten Umsatz ihrer Geschichte

Thumbnail
Julia Seitz, Agrartechnik
am
18.04.2018

Die Firmengruppe Liebherr hat im Jahr 2017 mit 9 845 Miillionen Euro den höchsten Umsatz ihrer Geschichte erzielt. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte das Familienunternehmen seine Erlöse um 9,3 Prozent. Für 2018 erwartet die Firmengruppe ein weiteres Umsatzwachstum.

liebherr_produkte

Ein Umsatzplus erreichte das Unternehmen sowohl im Bereich Baumaschinen und Mining als auch in seinen anderen Produktbereichen. So stiegen die Verkaufserlöse bei den Baumaschinen und den Mining-Geräten um 14,5 Prozent auf 6 182 Millionen Euro. In den Sparten Maritime Krane, Aerospace und Verkehrstechnik, Werkzeugmaschinen und Automationssysteme, Hausgeräte, Komponenten sowie Hotels erwirtschaftete die Firmengruppe insgesamt 3 663 Millionen Euro und lag damit 1,5 Prozent über dem Vorjahresniveau.


Deutliche Zuwächse realisierte Liebherr in Westeuropa, seiner bedeutendsten Absatzregion. Als besonders wachstumsstark erwiesen sich dabei die Schlüsselmärkte Deutschland und Frankreich. Sehr erfreulich entwickelten sich die Umsätze der Firmengruppe in Osteuropa, insbesondere in Russland. In Fernost / Australien und Amerika lagen die Erlöse ebenfalls über den Vorjahreswerten. Umsatzrückgänge waren hingegen im Nahen und Mittleren Osten und in Afrika zu verzeichnen.


Ihr Jahresergebnis konnte die Firmengruppe um 33 Millionen Euro auf insgesamt 331 Millionen Euro steigern. Das entspricht einer deutlichen Ertragssteigerung um 11,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Als besonders erfreulich wertete das Unternehmen dabei das kräftige
Plus beim Betriebsergebnis. Dem gegenüber konnte es beim Finanzergebnis nicht an sein Vorjahresniveau anschliessen – ein Umstand, der auf positive Währungskurseinflüsse im Vergleichszeitraum zurückzuführen war.

Auch interessant