Login
Aktuelles

Lindner-Werksausstellung vom 19. bis 23. März 2015

von , am
27.02.2015

Innovationsführer Lindner zeigt beim Innovationszentrum in Kundl den stufenlosen Lintrac sowie die neuesten Geotrac- und Unitrac-Modelle. Außerdem gibt’s alle Informationen zu den laufenden Aktionen.

Das Innovationszentrum von Lindner ist Schauplatz der Frühjahrswerksausstellung. © Werkbild
Seit Ende 2014 wird der Lintrac in Serie produziert. Bei der Lindner-Werksausstellung vom 19. bis 23. März 2015 können sich die Besucher aus erster Hand über den ersten stufenlosen Standardtraktor mit mitlenkender Hinterachse informieren. Die Einsatzgebiete reichen von der Berg- und Grünlandwirtschaft über die Kulturlandwirtschaft bis zum Kommunalbereich. Zu sehen sind beim Innovationszentrum in Kundl darüber hinaus der neue Unitrac 72ep und der Unitrac 102S. Der 72ep, das leichte Einstiegsmodell für die alpine Landwirtschaft, verfügt über einen Vierzylinder-Motor von Perkins, der 75 PS bei 318 Nm Drehmoment leistet. Die Hydraulik ist auf die Bedürfnisse der Landwirtschaft abgestimmt, optional ist der vielseitige Geräteträger mit der bewährten Vierrad-Lenkung erhältlich. Der Unitrac 102S ist für den innerstädtischen Bereich maßgeschneidert, da er die neueste Abgasnorm EURO sechs erfüllt.
 
Alle Infos gibt es bei der Werksausstellung außerdem zur laufenden Frühjahrsaktion. Bei dieser bietet Lindner die rumpfgeführte Fronthydraulik für alle neuen Geotrac- und Lintrac-Modelle kostenlos an und gewährt zwei Jahre Garantie. Mit Hilfe der Fronthydraulik und optionaler EFH können Anbaugeräte sehr feinfühlig gesteuert werden - zum Beispiel das Mähwerk.
Auch Transporter-Profis kommen bei der aktuellen Tauschaktion auf ihre Kosten: Der neue Unitrac 72ep ist mit Ladewagen zur Markteinführung für kurze Zeit zum Sonderpreis ab 91 800 Euro erhältlich. So kann man um nur 79 800 Euro Aufzahlung beispielsweise von einem T3500 (Baujahr 1998, 1 800 Betriebsstunden, Zustandsklasse eins) auf einen Unitrac 72ep mit 17 Kubikmeter-Ladewagen wechseln.
Auch interessant