Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Lindner

Lintrac jetzt mit Lastschaltung

am Mittwoch, 25.03.2020 - 11:31

Nach den stufenlosen Modellen Lintrac 90, 110 und 130 präsentiert Lindner jetzt die ersten Lintracs mit Lastschaltgetriebe. „Damit kombinieren wir die Vorteile des ZF-Schaltgetriebes aus Steyr mit den Stärken der Lintrac-Serie. Dazu zählen die Wendigkeit, der hohe Fahrkomfort und die leistungsstarke Hydraulik mit Verstellpumpe“, sagt Geschäftsführer Hermann Lindner.

Neue Lintracs mit Lastschaltung

Die neuen Modelle Lintrac 95 LS und Lintrac 115 LS sind die Nachfolger des Geotrac 94 ep beziehungsweise des Geotrac 104 ep. Zum Einsatz kommen die neuen Perkins-Syncro-Motoren der Stufe 5. Die sind laut Mitteilung des Herstellers sehr drehmomentstark. „Das ist gerade im steileren Gelände wichtig“, betont Lindner. Mit den LS-Modellen bietet Lindner Allroundtraktoren für Mischbetriebe in der alpinen Landwirtschaft an. In den Lintrac 95 LS baut Lindner einen Vier-Zylinder-Perkins-Syncro-Turbodiesel ein, der 102 PS (75 kW) leistet. Das 16/8-Gang-ZF-Lastschaltgetriebe verfüge über eine Zweifach-Lastschaltung. Der Perkins-Syncro-Motor im Lintrac 115 LS bringt es auf 112 PS (82 kW). Auch beim Lintrac 115 LS setzt Lindner auf ein 16/8-Gang-ZF-Lastschaltgetriebe mit Zweifach-Lastschaltung. Bei beiden Traktoren hat Lindner eine Vierfach-Zapfwelle im Programm.