Login
Blick über den Tellerrand

LTU 2016: Erfahrungen aus der Nutzfahrzeugbranche

mm
am
14.12.2015

Auf den landtechnischen Unternehmertagen (LTU) 2016 wird auch diesmal über den Tellerrand geschaut. Am 14. und 15. Januar in Würzburg werden die Teilnehmer unter anderem die Nutzfahrzeugbranche unter die Lupe nehmen.

Die Herausforderungen, die im Bereich der Nutzfahrzeuge an die Hersteller und den servicegebenden Fachhandel gestellt werden, sind enorm. Schließlich laufen die Lastkraftwagen alljährlich mehrere 100 000 Kilometer. Oftmals sind die Maschinen die ganze Woche On-Tour und Wartung- sowie Pflegearbeiten fallen zumeist auf Sonn- und Feiertage.

Um die Erfahrungen und Strategien aus dieser Branche auch den Teilnehmern der landtechnischen Unternehmertagen (LTU) 2016 näher zu bringen, haben die Organisatoren zwei Experten dieses interessanten Umfeldes als Referenten gewinnen können.

Zum einen wird Ralf Faust (Geschäftsführer für die Bereiche Kundendienst, Service und Telematik bei dem Fahrzeugwerk Bernard KRONE) referieren. Dabei berichtet er von dem aktuellen Stand der Telematik, von Software-Lösungen und über Online-Portale (beispielsweise Frachtbörsen) im Bereich der Lkw. Weiter wird er unter anderem erklären, welche Service-Leistungen die Nutzfahrzeugkunden von den Herstellern erwarten.

Der zweite Referent ist Herrmann Stegmaier (Geschäftsführer Stegmaier NFZ, Crailsheim). Er behandelt die Seite des servicegebenden Fachhandels. Er berichtet über die Servicekonzepte im Bereich Nutzfahrzeuge und die Forderung der Praktiker, 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Wochen über das gesamte Jahr eine helfende Hand zur Verfügung zu haben. Dabei geht es natürlich auch um Aspekte des Mindestlohn und der Sonn- und Feiertagsregelungen.

Verwandte Inhalte
Auch interessant