Login

Manitou Deutschland erreicht Verkaufsrekord in 2017

von , am
08.11.2017

Die Manitou Deutschland GmbH konnte zum Ende Oktober 2017 erstmals 2.000 verkaufte Maschinen melden.

Manitou, Wildemann
Peter Wildemann, Geschäftsführer der Manitou Deutschland GmbH © Manitou Deutschland

Laut Peter Wildemann, Geschäftsführer der Manitou Deutschland GmbH, spielten mehrere Faktoren für die positive Auftragslage eine Rolle: "In der Landwirtschaft kommt uns die neue Baureihe 'NewAg' zu Gute, die die Kunden in ganzer Linie überzeugt hat und auch weiterhin Erfolg verspricht. Der Bau boomt und wir konnten dort unsere starke Position im Bereich Teleskoplader weiter ausbauen. Auch im Bereich Stapler ist die Entwicklung äußerst positiv." Peter Wildemann ist auch für die kommenden Monate zuversichtlich: "2017 wird definitiv ein Rekordjahr. Dazu haben unsere Maschinen, Services und unser starkes Händlernetzwerk beigetragen."

Zur Agritechnica 2017 hat Manitou neue Maschinen im Gepäck, unter anderem einen neuen Geländestapler. "Damit geht es für uns zurück an unsere Wurzeln – schließlich war ein Geländestapler 1958 die erste Maschine, die unser Gründer Marcel Braud erfand und mit dem er den Grundstein für das heutige Angebot der Manitou Group legte", erklärte der Geschäftsführer. Neben dem Geländestapler wird die Manitou Group auf der Agritechnica 2017 unter anderem neue teleskopierbare Knicklader sowie einen Prototyp eines neuen Neun Meter- / 6,1 Tonnen-Teleskopladers präsentieren.

Die Manitou Deutschland GmbH mit Sitz im hessischen Ober-Mörlen vertreibt unter den Marken Manitou, Gehl und Mustang Maschinen an Bauwesen, Landwirtschaft und Industrie. 30 Mitarbeiter und ein Netzwerk von rund 70 Händlern stellen die Betreuung der Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz sicher.

Auch interessant