Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

News

Marquardt Service GmbH: Funkfernbedienung mit CAN-Gateway

Marquardt Service GmbH
am Dienstag, 29.10.2019 - 10:43

Der Mechatronik-Hersteller Marquardt hat eine Fernbedienung entwickelt, die eine Steuerung außerhalb der Fahrerkabine ermöglicht. Die neue Baureihe 3559 setzt auf Bluetooth Low Energy-Technik mit CAN-Gateway und ist in sämtlichen Nutz- und Freizeitfahrzeugen einsetzbar. Damit lässt sich jede Fahrzeug- oder Maschinenfunktion steuern, die am CAN-Bus hängt. Hersteller sind dabei nicht auf aktuelle oder künftige Modelle beschränkt, denn das Produkt ist sowohl als Erstausstattung erhältlich, als auch in bestehende Systeme integrierbar. Eine Nachrüstung älterer Gerätschaften und Flotten ist also jederzeit möglich, heißt es in der Pressemitteilung.

Marquardt CAN-Gateway

Kompatibler Allrounder

Die Fernsteuerung regelt zum Beispiel Scheinwerfer, Seilwinden und Pumpen. Ebenso zuverlässig lassen sich die verschiedensten Funktionen von Landmaschinen steuern: von Ballenpressen, über Düngerstreuer, Feldspritzen bis zu Erntemaschinen. Auch Baugeräte wie Betonpumpen, Kräne oder Muldenkipper sind über das Bluetooth-Steuerinstrument komfortabel zu führen, berichtet das Unternehmen. Je nach Einbauposition des CAN-Gateways beträgt die Reichweite der Übertragung bis zu fünfzig Meter, was die Spielräume in der Anwendung zusätzlich erhöht. In seiner höchsten Ausbaustufe lässt sich das System sogar als Bluetooth-basierte Zugangsberechtigung einsetzen.

Individuell konfigurierbar

Variabel ist auch die Ausgestaltung des Produkts: Der Hersteller kann „seine“ Fernbedienung frei wählen, denn die Funktionen der Fernbedienungstasten können nach Kundenwunsch konfiguriert werden. Das Design passt Marquardt ebenfalls bei Bedarf an. Neben diesen funktionalen und optischen Varianten bietet Marquardt weitere Optionen, so zum Beispiel eine Steuerung über das Smartphone oder Tablet anstelle der BLE-Fernbedienung. Durch den hohen Schutzgrad IP 67 ist das Gerät unempfindlich gegen Staub und Wasser und ist damit für den Außeneinsatz auch in einer rauen Umgebung geeignet, berichtet Marquardt abschließend.

Das Unternehmen zählt weltweit über 11.000 Mitarbeiter an 20 Standorten auf vier Kontinenten. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2018 bei 1,3 Milliarden Euro. Jährlich investiert Marquardt rund zehn Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung.

Weitere Informationen zum Unternehmen: https://www.marquardt.com/