Login
Aktuelles

Maschine des Jahres 2015: Preiswürdige Neuheiten

von , am
25.02.2015

Mit dem Titel "Maschine des Jahres" wurden erstmals auch auf der SIMA innovative Neuheiten prämiert. Die Technik-Redakteure von Terre-net und des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag mit ihren internationalen Partnern überreichten die Auszeichnungen am Montag-abend (23.02.) in Paris auf dem SIMA-Gelände.

In insgesamt 17 Kategorien wurde der Preis "Maschine des Jahres 2015" vergeben. © Werkbild

Die SIMA in Paris-Villepinte findet wie die Agritechnica alle zwei Jahre statt. Alle großen, internationalen Hersteller sind dort vertreten. Da lag es nahe mit den französischen Kollegen von Terre-net, dem landwirtschaftlichen Medienportal in Frankreich, den Wettbewerb um die Maschine des Jahres auch auf dieser Landtechnikmesse durchzuführen.
 
In insgesamt 17 Kategorien wurde der Preis "Maschine des Jahres 2015" vergeben, davon sechs Kategorien bei den Traktoren: Traktoren XXL (mehr als 400 PS), Großraktoren (280 bis 400 PS), Traktoren Oberklasse (180 bis 280 PS), Traktoren obere Mittelklasse (120 bis 180 PS), und Traktoren untere Mittelklasse (weniger als 150 PS). Dazu kommt noch die Kategorie Spezial- oder Kompakttraktoren.
 
In den weiteren Kategorien finden sich Mähdrescher, Häcksler, Hackfruchternte, Futterernte, Pressen, Bodenbearbeitung, Sätechnik, Pflanzenschutz, Ladetechnik und Elektronik. Auch ein Sonderpreis wurde in diesem Jahr vergeben.
 
Um am Wettbewerb teilzunehmen, ist es erforderlich, dass die Maschinen innerhalb eines Jahres nach der Wahl in mindestens fünf europäischen Ländern verkauft werden. Für die Vergabe "Maschine des Jahres" 2015 kamen 94 Maschinen in die engere Auswahl. Die Abstimmung erfolgte in vier Phasen.
 
Die erste bestand darin, für jede Kategorie eine Shortlist von drei Maschinen zu erstellen. In der zweiten Phase stimmte jede Landesjury über die Maschinen auf der Shortlist ab. Die Schlussabstimmung erfolgte am Sonntag, 22. Februar auf der SIMA. Dort traf die Jury zusammen, um eine endgültige Entscheidung zu fällen über die Auswahl der Siegermaschinen in den einzelnen Kategorien. Am Montagabend wurden die Auszeichnungen überreicht.
 
 
Folgende Maschinen wurden prämiert:
 
MdJ 2015, Kategorie Traktor XXL: Challenger 775E
MdJ 2015, Kategorie Großtraktor: Case IH Magnum CVX  
MdJ 2015, Kategorie Traktor Oberklasse: Valtra T
MdJ 2015, Kategorie Traktor obere Mittelklasse: Kubota M7
MdJ 2015, Kategorie Traktor untere Mittelklasse: Fendt 300 Vario
MdJ 2015, Kategorie Kompakttraktor: New Holland Boomer T54D 
MdJ 2015, Kategorie Bodenbearbeitung: Väderstad Opus
MdJ 2015, Kategorie Sämaschine: Kuhn Espro  
MdJ 2015, Kategorie Pflanzenschutz: Caruelle Stilla 460
MdJ 2015, Kategorie Mähdrescher: Claas Tucano   
MdJ 2015, Kategorie Häcksler: John Deere 8000
MdJ 2015, Kategorie Kartoffel- und Zuckerrübenernte: Ropa Tiger 5
MdJ 2015, Kategorie Futterernte: Claas Disco 9200 mit MAX CUT 
MdJ 2015, Kategorie Pressen: Vicon Fast Bale (Kverneland)
MdJ 2015, Kategorie Ladetechnik: Merlo Turbofarmer II
MdJ 2015, Kategorie Elektronik: Agrotronix VTH
MdJ 2015, Kategorie Sonderpreis: Carré Anatis Robot
 
 
Jörg Rath-Kampe
Redakteur AGRARTECHNIK

Vom Traktor bis zum Roboter: DIE "Maschinen des Jahres"

In siebzehn Kategorien wurde die "Maschine des Jahres" auf der Sima 2015 in Paris ausgezeichnet. Auf dem Bild ist der Sieger Challenger 775E aus der Kategorie 'Traktor XXL'. Unter 'XXL' fallen Schlepper über 400 PS. (Foto: Eder/traction) © Foto: Eder/traction
In der Kategorie 'Traktor XL' (280 - 400 PS) holte sich der Magnum Case IH 380 den Titel "Maschine des Jahres". (Foto: Case IH) © Case IH
Traktor Oberklasse: In der Klasse von 180 bis 280 PS gewann der Traktor Valtra T. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Traktor obere Mittelklasse: Der Sieger der Klasse 120 - 180 PS ist der Traktor Kubota M7. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Traktor untere Mittelklasse: In der Traktor-Klasse unter 150 PS gewann der Fendt 300 Vario. Foto: (Eder/traction) © Eder/traction
Der Sieger bei den Kompakttraktoren ist der New Holland Boomer T54D. Foto: (Eder/traction) © Eder/traction
In der Kategorie Mähdrescher ging der Titel "Maschine des Jahres" an den Tucano von Claas. (Foto: Claas) © Claas
Häcksler: Ein weiterer Sieger ist der selbstfahrende Feldhäcksler John Deere 8000. (Foto: John Deere) © John Deere
In der Kategorie Kartoffel- und Zuckerrübenernte gewinnt Ropa Tieger 5 den begehrten Titel. (Foto: Ropa) © Ropa
Futterernte: Der Landtechnikhersteller Claas räumte in diesem Jahr zwei Auszeichnungen ab. Neben dem Mähdrescher Tucano überzeugte auch das Mähwerk Disco Maxicut 9210. (Foto: Claas) © Claas
Die Ballenpresse Vicon Fast Bale wurde in der Kategorie 'Pressen' prämiert. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
In der Kategorie Bodenbearbeitung setzte sich der Grubber Väderstad Opus gegen seine Mitbewerber durch. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Die Sämaschine Kuhn Espro zählt ebenfalls zu den 'Maschinen des Jahres 2015'. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Pflanzenschutz: In diesem Bereich haben die Technikredakteure des dlv mit ihren Kollegen die Spritze Caruelle Stilla 460 ausgewählt. (Foto: ah) © ah
Ladetechnik: Der Merlo Teleskoplader Active Modular geht ebenfalls mit einem ersten Platz nach Hause. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Elektronik: Der Hersteller Agrotronix bekam eine Auszeichnung in der Kategorie Elektronik mit dem Display-System VHT. Das System ist kompatibel für Fahrzeuggespanne und Geräte mit Eigenantrieb. Die Windschutzscheibe wird zum Display: Dort werden die Informationen der Geräte gut sichtbar abgebildet. (Foto: Agrotronix) © Agrotronix
Sonderpreis: Der Carre-Anatis-Roboter von Carre Sas wird für die mechanische Unkrautbekämpfung - insbesondere in der Öko-Landwirtschaft - eingesetzt. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Auch interessant