Login
Drei neue Kompakttraktoren-Modelle

Massey Ferguson bringt die MF 3700 AL Alpine Serie

Frederik Masur
Frederik Masur, Agrartechnik
am
26.06.2019

Massey Ferguson erweitert seine Baureihe MF 3700 um drei zusätzliche Modelle. Mit 75 PS, 85 PS oder 95 PS. Alle MF 3700 AL-Modelle sind mit einer breiten Standard-Kabine mit ebenem Kabinenboden oder mit einer niedrigen Kabine erhältlich.

Massey Ferguson bringt die MF 3700 AL Alpine Serie

Massey Ferguson erweitert seine Baureihe MF 3700 um drei zusätzliche Modelle. Mit 75 PS, 85 PS oder 95 PS. Alle MF 3700 AL-Modelle sind mit einer breiten Standard-Kabine mit ebenen Kabinenboden oder mit einer niedrigen Kabine erhältlich.

Ein neues Fahrwerk mit Spurweiten von 1.150 mm bis 1.908 mm bei einem 2.156 mm langen Radstand ermöglicht die Montage von 30 Zoll Reifen. Mit 1,4 m Breite ist die neue komfortable Kabine 20 cm breiter als die der bestehenden MF 3700 SF-Modelle und in zwei Varianten erhältlich. Ausgestattet mit dem ebenen Boden beträgt die Kabinenhöhe 2,53 m auf 16,9 R30 Reifen. Die Wahl der Niedrigversion reduziert diese auf 2,44 m bei gleicher Reifenwahl. Zu den Optionen gehören Klimaanlage, Radio mit USB-Anschluss, DAB/Bluetooth-Funk und elektrische Spiegelheizung und -einstellung.

Alle MF 3700 AL-Modelle sind mit dem 24/12 PowerShuttle-Getriebe von Massey Ferguson ausgestattet, das mit SpeedShift – einer zweistufigen Lastschaltung – ausgestattet ist.

Die Leistung kommt bei allen Modellen von einem 3,4-Liter-Vierzylinder-Motor, der ohne Zusatz von AdBlue arbeitet. Die Wartungsintervalle 600. Er leistet 75 PS im MF 3707 AL, 85 PS im MF 3708 AL und 95 PS im MF 3709 AL, mit entsprechenden maximalen Drehmomenten von 320 Nm, 365 Nm und 395 Nm.

Das Heckhubwerk stemmend 3000 kg. Eine 540/540E Zapfwelle ist Standard, eine Wegezapfwelle Option. Der maximale Hydraulik-Durchfluss liegt bei 95 l/min. Zwei elektrohydraulische Steuerventile sind Standard, während es eine Option für bis zu vier gibt, einschließlich Front- und Zwischenachsanbau.

Auch interessant