Login
Afrika und Naher Osten

Massey Ferguson führt für Afrika und den Nahen Osten neue Kleintraktoren ein

la/mm
am
16.11.2015

Massey Ferguson plant die Einführung einer neuen Palette von 50 bis 85 PS-Traktoren für ausgewählte afrikanische Märkte und Märkte des Nahen Ostens.

Dieser Schritt soll das MF-Produktangebot im unteren Traktorensektor in diesen Gebieten weiter ausweiten. So soll eine größere Auswahl für die Landwirte angeboten werden, die auf der Suche nach einer robusten und zuverlässigen Allroundmaschine sind.

Thierry Lhotte (Massey Ferguson Vizepräsident Marketing, Europa/Afrika/Nahost) erklärte, dass eine neue Serie von Massey Ferguson-Maschinen für die Region präsentiert werden würde, als Ergänzung zur MF 300-Serie. Die einfachen, aber leistungsfähigen Traktoren der MF 300-Serie würden sich bewähren, denn sie hätten aufgrund der einfachen Bedienung einen guten Ruf und hohe Zuverlässigkeit. Sie sind laut Hersteller optimal ausgestattet, um den Herausforderungen der afrikanischen Landwirtschaft und der des Nahen Ostens gerecht zu werden. Mehr als 1,5 Millionen Stück seien bereits in der Welt vertreten.

Die Motoren kommen von Perkins, ein Drei-Zylinder-AD 3.152 und ein Vier-Zylinder-Dieselmotor AD 4.41. Das mechanische Getriebe beinhaltet vier Gänge in zwei Fahrbereichen mit acht Vorwärts- und zwei Rückwärtsgängen. Der Heckkraftheber hat eine Hubkraft von 1 415 bis 2 145 Kilogramm. Die MF 350, MF 360, MF 375, MF 385 sind mit Servolenkung ausgestattet.

Auch interessant