Login
Landmaschinen Auktion

Mitbieten in Meppen

mm
am
13.11.2015

Am 18. und 19. November wird in Meppen wieder die größte europäische Landtechnik-Auktion ihre Tore öffnen. Diesmal wird die Auktion noch ein kleines bisschen größer.

Normalerweise dauern die Auktionen von Ritchie Bros Auctioneers einen Tag. Aber da das aktuelle Inventar für diese November-Auktion stark angewachsen ist, streckt sie sich auf zwei Tage. Dabei fahren alle Verkaufsposten, versehen mit einer Nummer, direkt vor dem Bietpublikum in regelmäßigen Abständen auf einer Rampe vorbei. Währenddessen „singt“ der kanadische Auktionator die aufgerufenen Preise (sie sind auch über ein Display zu sehen). Die Bieter haben derweil in dieser kurzen Zeitspanne die Gelegenheit auf ihre Wunschmaschinen mitzubieten. Gehen keine Angebote, entweder vor Ort oder über das Internet mehr ein, wird die Maschine an den Höchstbietenden verkauft. Dabei ist der ursprüngliche Verkaufspreis nicht mehr relevant.

Für jeden etwas dabei

Es werden Mähwerke, Saatmaschinen bis hin zu mehr als 300 Traktoren und Mähdreschern angeboten. Neben den typischen Landtechnik-Maschinen stehen auch Baumaschinen wie Radlader oder Bagger sowie kompakte Geräte für den Baubereich zum Verkauf. Eines der Highlights dieser Auktion ist ein über 600 PS starker Case IH Quadtrac 600. Schon an den beiden Vortagen der Auktion, am 16 und 17. November ist das Auktionsgelände in Meppen geöffnet, um die Auktionsposten direkt vor Ort in Augenschein nehmen zu können.

Die Registrierung zum Mitbieten erfolgt kostenlos. Alle Gebote können entweder vor Ort in der Auktionsarena, live auf auf rbauktion.de oder durch einen Bevollmächtigten abgegeben werden.

Auch interessant