Login
Aktuelles

Neu: Mähkombination Novacat S10 von Pöttinger

von , am
15.04.2015

Pöttinger setzt bei den Mähern in puncto Schlagkraft und Effizienz neue Maßstäbe und bringt das Novacat S10 auf den Markt. Die Ausnutzung der Flächenleistung von mehr als elf Hektar pro Stunde wird zum Vergnügen.

Neu: Mähkombination Novacat S10. © Werkbild
Mit einer Arbeitsbreite von 9,52 Meter bietet diese Mähkombination höchste Schlagkraft bei einem sehr geringen Leistungsbedarf von nur 130 PS, das Novacat S10 ist somit spitze bei Preis und Leistung. Das Novacat S10 ist sehr kurventauglich und bietet in allen Lagen genügend Überdeckung zwischen Front- und Heckeinheit. Um immer eine optimale Ausnutzung der Mähwerksarbeitsbreite zu garantieren, ist es beim Novacat S10 möglich, die Mäheinheit an zwei verschiedenen Positionen des Auslegers zu montieren, passend jeweils für 3,0 Meter oder 3,50 Meter Frontmäher. Zu den Qualitätsstandards bei Pöttinger zählt die bestmögliche Bodenanpassung zur Schonung der Grasnarbe. Diese wird bei der Mähkombination Novacat S10 über eine hydraulische Entlastung erreicht. Am Mähwerksrahmen ist ein Manometer angebracht, an dem sich der Entlastungsdruck leicht ablesen lässt und der bei Bedarf stufenlos über ein doppelt wirkendes Steuergerät angepasst werden kann. Einmaliges Befüllen sichert die richtige Entlastung und garantiert somit einen gleichmäßigen Auflagendruck.
 
Der bewährte Novacat-Messerbalken mit dem serienmäßigen Klingen-Schnellwechselsystem ist auch bei dieser Mähkombination das Herzstück. Abgeflachte Kegelflächen sorgen für perfekten Futterfluss. Ein optimierter Gegenschneidebereich und die passende Überlappung der Messerlaufbahnen ermöglichen erstklassige Schnittqualität. Die Mittenaufhängung des Novacat S10 ermöglicht eine Pendelung von plus/minus 22 Grad. Damit steht am Vorgewende eine Aushubhöhe von 50 Zentimeter innen zur Verfügung. Die Mäheinheit wird über einen kleinen Zylinder stabilisiert, sodass kein Auspendeln erfolgt. Das erleichtert das Wenden und sorgt für Sicherheit und Stabilität im Vorgewende und Transport und darüber hinaus wird die Gelenkwelle geschont.
 
Auch die Bedienung erfolgt komfortabel über ein doppeltwirkendes Steuergerät. Die Einzelaushebung ist serienmäßig über einen Kippschalter vorwählbar. Die Mähkombination kann per Knopfdruck und Betätigung des Steuergerätes in Transportstellung gebracht werden. Für den Transport wird das Mähwerk per Knopfdruck nach hinten geschwenkt. Die vorderen Schutze klappen automatisch hydraulisch hoch. Das gewährleistet die geringe Transportbreite von nur 2,20 Meter für kompakten und sicheren Transport des Mähwerkes.
Auch interessant