Login
Aktuelles

Neue Kompakt-Bagger von Wacker Neuson

von , am
13.10.2015

Wacker Neuson stellt neue Sechs- bis Zehn-Tonnen Bagger mit Load Sensing Hydrauliksystem, neuer Kinematik und überarbeiteter Kabine vor.

Die neuen Baggermodelle trumpfen mit zahlreichen Features auf, wie einer verbesserten Kinematik. © Werkbild
Vor allem die hohe Kraftstoffersparnis seiner neuen Modelle von bis zu 20 Prozent im Vergleich zu den Vorgängern hebt der Hersteller hervor. Bei gleichzeitig höherer Produktivität war dies ausschlaggebend dafür, dass gleich alle Modelle mit dem ECO-Siegel ausgezeichnet wurden. Dieses vergibt der Wacker Neuson Konzern für besonders umweltfreundliche und wirtschaftliche Produktlösungen.
 
Durch den seitlichen Versatz des Auslegers sowie die stark nach vorn abgerundete Ventilhaube sollen die Sichtverhältnisse auf Ketten und Arbeitsgerät verbessert worden sein. Ein höheres Drehmoment und die Erweiterung des Löffeldrehwinkels auf 200 Grad erhöhe die Grableistung der Maschinen. Die Kinematik mache es möglich, den Löffel senkrecht noch tiefer in den Untergrund einzustechen und soll ihm deutlich mehr Kraft beim Ausheben geben. Das Load Sensing System soll dafür sorgen, dass mit lastunabhängiger Durchflussregelung (LUDV) die Arbeitsgeschwindigkeit aller Bewegungen konstant und unabhängig von der Last bleibt, auch wenn gleichzeitig mehrere Bewegungen ausgeführt werden.
 
Bis zu fünf Zusatzsteuerkreise sind bei den neuen Modellen verfügbar: die stufenlose Einstellung der einzelnen Kreise erfolgt über einen „Jog Dial“, ein System, das aus dem Automobilbereich bekannt ist. Individuelle Speicherung sowie Einstellungen von Anbauwerkzeugen können damit problemlos durchgeführt werden. Ein 3,5-Zoll-Display ermöglicht die Kontrolle sämtlicher Gerätefunktionen. In Verbindung mit einem optionalen Sieben-Zoll-Display können die Bagger ET65, EW65 und ET90 zusätzlich mit einer Heckkamera ausgestattet werden.
 
Kompakte Maße
Der Bagger ET 65 besticht durch seine geringe Höhe von nur 2,5 Metern und einer Breite von unter zwei Metern. Optional erhältlich ist außerdem ein Verstellausleger, der ein Plus an Reichweite, Grabtiefe und Ausschütthöhe mit sich bringt.
 
Mobilbagger EW65
Ein weiteres Modell im Sechs-Tonnen-Bereich stellt Wacker Neuson mit dem Mobilbagger EW65 vor. Ihn zeichnet der stufenlose Fahrantrieb bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometer in Kombination mit kompakten Abmessungen aus. Der Mobilbagger verfügt über fünf Steuerkreise (drei einstellbar), ebenfalls über eine Load Sensing Hydraulik und einen geschlossenen Fahrkreislauf für optimale Synchronisation und Unabhängigkeit von Arbeits- und Hydraulikkreislauf.
Auch interessant