Login
Aktuelles

Neue Schlauchschellenzange von Knipex

von , am
17.04.2015

Kraftstoffschläuche, Unterdruckleitungen und Ansaugstutzen werden häufig mit speziellen Click-Schellen gesichert.

Die neue Schlauchschellenzange von Knipex hat drehbare Greifbacken mit unterschiedlichen Profilen. Damit lassen sich sämtliche marktüblichen Bauarten von Click-Schellen schnell und zuverlässig öffnen sowie verschließen. © Werkbild
Zum Öffnen und Schließen der verschiedenen Schellentypen waren bisher mindestens zwei Zangen mit unterschiedlichen Profilen im Greifbereich erforderlich. Zuweilen wurden dafür auch Schraubendreher oder Kneifzangen zweckentfremdet. Damit ist jetzt Schluss: Mit der neuen Schlauchschellenzange von Knipex lassen sich sämtliche marktüblichen Bauarten von wiederverwendbaren Click-Schellen öffnen und schließen.
 
Möglich wird dies durch drehbare Greifbacken, die auf zwei Seiten mit unterschiedlichen Profilen versehen sind, damit die verschiedenen Click-Schellentypen sicher betätigt werden können. So ist beispielsweise beim Öffnen einer Click-Schelle ohne Anschlag in der Verriegelung auf der einen Seite ein Greifeinsatz mit dünner Klaue und auf der entgegengesetzten Backe der Zange eine breite Klaue erforderlich. Zum Verschließen der Schelle wird genau die umgekehrte Ausstattung benötigt, so dass handelsübliche Zangen umgedreht werden müssen. Bei der Knipex-Schlauchschellenzange brauchen nur die Greifeinsätze gedreht zu werden, so dass die ursprüngliche Position der Zange beibehalten werden kann. Da sich die Einsätze beliebig drehen lassen, kann die Zange in unterschiedlichsten Winkeln auf der Schelle angesetzt werden. Das ist insbesondere bei beengten Arbeitsverhältnissen von Vorteil.
 
Die Zange hat eine besonders gute Hebelübersetzung für leichtes Arbeiten und einen schlanken Kopf, so dass Schellen aus jeder Position heraus sicher betätigt werden können. Darüber hinaus verfügt sie über ein gezahntes Greifmaul zum schonenden Lösen festsitzender Schläuche. Die Einstellung der Zange erfolgt nach dem bewährten Cobra-Prinzip: Durch Zuschieben am Griff wird sie schnell und bequem auf die jeweilige Schellenart und -größe eingestellt. Zudem verbessert das durchgesteckte Gelenk die Stabilität der Zange erheblich, so dass präziseres Arbeiten langfristig gewährleistet bleibt.
Auch interessant