Login
Aktuelles

Die neue Serie 5 und 5G von Deutz-Fahr

von , am
23.12.2016

Die Deutz-Fahr Innovationsoffensive geht auch in 2017 weiter: Kurz nach dem Update der Mittelklasse-Traktoren der Serien 6 und 7 legt Deutz-Fahr im Bereich der kompakten Traktoren mit zwei neuen Baureihen nach.

Serie 5 und 5G von Deutz-Fahr
© Werkbild

Die neue Serie 5 besteht aus drei Modellen mit einer Motorleistung von 110 bis 126 PS und wurde für alle landwirtschaftlichen und kommunalen Arbeiten konzipiert, die ein hohes Maß an Vielseitigkeit erfordern und hohe Ansprüche an den Bedien-, Fahr- und Arbeitskomfort stellen.

Eine Leistungsklasse darunter rangiert die neue Serie 5G (von 75 PS bis 116 PS), die mit insgesamt sieben Modellen eine große Modellauswahl und zahlreiche nützliche Optionen bietet, die sich je nach Betriebsgröße und Einsatz individuell anpassen lassen. Die neue Baureihe ist somit erste Wahl für jede Produktionsrichtung, von Feldarbeiten bis hin zu den Arbeiten im Stall, den Forstanwendungen und dem kommunalen Einsatz.

Bei allen Modellen der Serien 5 und 5G verfügen die Fahrerkabinen jetzt über die Hydro Silentblock-Aufhängung, durch die Lärm und Vibrationen um bis zu 40 Prozent reduziert werden konnten. Acht Arbeitsscheinwerfer am Kabinendach und an den Holmen sowie zwei Arbeitsscheinwerfer in der Motorhaube garantieren laut Hersteller beste Sicht auf den Arbeitsbereich. Bei der Serie 5 sind zusätzliche LED-Leuchten in der Motorhaube montiert.

In der komfortablen Kabine wurden die Bedienelemente der Zusatzsteuerventile erneuert. Für Routinearbeiten können nun zwei Motordrehzahlen gespeichert werden. Die Schaltung der Getriebe wurde überarbeitet und lässt sich nun noch präziser bedienen. Der Gangwechsel erfolgt jetzt komfortabel über Bowdenzüge und per Knopfdruck.

Für alle Modelle sind drei Dachvarianten wählbar: Ein geschlossenes Standarddach mit FOPS-Sicherheitsausstattung, ein Dach mit klappbarem Freisichtfenster oder ein Polycarbonat-Freisichtdach mit FOPS, für beste Sicht nach oben bei Frontladerarbeiten.

Die Motorleistung wurde bei allen Modellen um  fünf Prozent erhöht, gleichzeitig konnten der Kraftstoffverbrauch und die Emissionen weiter reduziert werden. Alle Motoren entsprechen jetzt der Abgasnorm Tier4 Final. Das gilt für die kompakten Deutz 3.6 4-Zylinder mit DOC und SCR System der Serie 5 genauso wie die, speziell für landwirtschaftliche Einsätze konzipierten, FARMotion 3- und 4-Zylinder mit SCR System der Serie 5G. Bei allen Modellen wird der Wirkungsgrad durch den Powercore Luftfilter und das Kühlsystem mit Viscolüfter (optional) verbessert.

Serie 5 und 5G von Deutz-Fahr
© Werkbild

Die Ausstattungsoptionen des Getriebes der neuen Deutz-Fahr Kompakt-Traktoren sind besonders vielseitig. In der Serie 5 arbeitet ein effizientes 5-Gang-Getriebe mit elektrohydraulischer Wendeschaltung mit bis zu vier Schaltgruppen und zwei oder drei Lastschaltstufen (20 - 60 Gänge vorwärts/rückwärts). Bei der Serie 5G sind wählbar: Vier oder fünf Gänge, mechanische oder elektrohydraulische Wendeschaltung, bis zu vier Schaltgruppen und zwei oder drei Lastschaltstufen (8 - 60 Gänge vorwärts/rückwärts). Die Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h wird (je nach Modell und Ausführung) bei reduzierter Motordrehzahl erreicht.

Wendigkeit und Traktion werden durch das neue Vorderachs-Konzept der Serien 5 und 5G weiter verbessert. Außerdem verfügt die neue Serie 5 nun auch über eine Vorderachsfederung. Das SDD-Schnelllenksystem, mit dem die Lenkradumdrehungen halbiert werden, ist für alle Modelle verfügbar. Ölbad-Scheiben-Bremsen an allen vier Rädern und mechanische oder hydraulische Feststellbremse (Hydraulic Parking Brake) sorgen für sichere Verzögerung. Serienmäßig ist bei allen Modellen die elektrohydraulische Zuschaltung von Allradantrieb und Differentialsperre zu 100 Prozent vorgesehen. Für höchste Stabilität, Balance und Zugkraft sorgen bei allen Modellen optional erhältliche Radgewichte in den Hinterrädern.

Leistungsstark und vielseitig sind auch die Hydraulikanlagen der Serien 5 und 5G. Drei Hydrauliksysteme sind wählbar: 55-, 60 Eco- oder 90 l/min. Die 90-Liter-Anlage ist auf Wunsch mit vier Zusatzsteuergeräten vom Typ High-Flow kombiniert. Die Traktoren bieten vier Zapfwellengeschwindigkeiten (540/540E/1000/1000E) Je nach Modell beträgt die maximale Hubkraft im Heck bis zu 5.410 kg und 2.100 kg am Frontkraftheber.

Mit Ausstattungsmerkmalen wie Powershuttle, Stop&Go und SDD-Schnelllenksystem, hoher Zugkraft, Hinterradballastierung, bester Sicht auf alle Arbeitsbereiche und dem vollintegrierten Frontlader-Bedienhebel mit Powershift-Funktion sind die neuen Serie 5 und 5G Traktoren ideal für Arbeiten mit dem Frontlader; für alle Modelle stehen passende Vorrüstungen für Frontlader direkt ab Werk zur Verfügung.

Mit den neuen Serien 5 und 5G bietet Deutz-Fahr eine große Modellauswahl und hohe Individualisierungsmöglichkeiten für die Produktivitätssteigerung landwirtschaftlicher, forstwirtschaftlicher und kommunaler Unternehmen aller Betriebsgrößen.

Auch interessant