Login
Produktnews

Neue Windenseile von Seilflechter

Immo Cornelius/agrarheute
am
11.03.2016

Windenseile, die in der Land- und Forstwirtschaft eingesetzt werden, müssen starken Beanspruchungen standhalten. Seilflechter stellt dafür eine neue Generation von Forstwindenseilen vor.

Die neuen Forstwindenseile von Seilflechter sind speziell für den professionellen Einsatz gefertigt. Hergestellt werden die Seile aus hochwertigem Novoleen-Fasergeflecht und sind gemäß DIN EN 14492-1: 2006 "Krane - Kraftgetriebene Winden und Hubwerke" geprüft.

Durch die spezielle Oberflächenveredelung gegen Abrieb und das extrem verdichtete Material weisen die Windenseile eine mit Stahlseilen vergleichbare Festigkeit auf - sind aber achtmal leichter.

Windeseil mit guten Laufeigenschaften und Langlebigkeit

Novoleen-Windenseile bestehen aus Hochmodul-Polyethylen (UHMPE) mit einer Gebrauchsdehnung von < 1,0 Prozent, einem Schmelzpunkt von über 140 °C und einer siebenfach geprüften Nutzlast gemäß Norm.

Darüber hinaus besticht das Seil laut Hersteller durch Langlebigkeit, hohe Flexibilität, verbesserte Laufeigenschaften, optimale Wicklung auf der Seiltrommel sowie Resistenz gegen UV-Licht, Benzin und Öl. Im Gegensatz zum Umgang mit Stahlseilen entfallen zudem das Nachfetten und die höhere Verletzungsgefahr.

Mehrere Endverbindungen direkt vom Hersteller

Die Seile sind standardmäßig in Stärken von 8 bis 18 mm und Bruchlasten zwischen 5.500 und 26.500 daN lieferbar. Je nach Anwendung können die Seile mit folgenden Endverbindungen direkt vom Hersteller ausgestattet werden: Verkürzungshaken mit Öse, Ösenhaken mit Sicherungsfalle, gespleißte Schlaufe, verzinkte Rundkausche und Edelstahl-Rohrkausche.

Forsttechnik: Das waren die Kracher 2015

Auch interessant