Login
Aktuelles

Neuer Bereichsleiter Vertrieb und Marketing bei Pöttinger

von , am
17.12.2014

Am 1. Dezember 2014 übernahm Gregor Dietachmayr die Bereichsleitung Vertrieb & Marketing beim österreischischen Landmaschinenhersteller Pöttinger.

Heinz Pöttinger begrüßt Gregor Dietachmayr als Bereichsleiter im Team. © Werkbild
Der neue Bereichsleiter wird das künftige Wachstum koordinieren und gestalten. Neben dem schlagkräftigen Produktprogramm sind Kundennähe, Partnerschaft auf Augenhöhe und innovative Marketingkonzepte die Säulen des Erfolges von Pöttinger. Diese Bereiche trugen im abgelaufenen Geschäftsjahr bei, einen neuerlichen Rekordumsatz von
314 Millionen Euro zu erwirtschaften.
 
Gregor Dietachmayr übernimmt die Leitung der drei Vertriebs-Divisionen, Marketing/Werbung, Verkaufsförderung, Produktmanagement und Vertriebslogistik. Damit ist er verantwortlich für den weltweiten Maschinenvertrieb, den Ausbau und Entwicklung der Vertriebsstrukturen und den Marketing - Auftritt auf den internationalen Märkten. Seit Oktober 2014 ist der neue Pöttinger - Mann bereits im Unternehmen und hat in dieser Zeit die Funktionen und Abläufe beim Grieskirchner Landmaschinenbauer bestens kennengelernt. Der 49-jährige war die vergangenen
30 Jahre bei mehreren namhaften österreichischen Familienunternehmen tätig. Bereits als 20-jähriger erkannte er seine Leidenschaft für den Umgang mit Kunden und hat sich seither in Marketing- und Vertriebsaufgaben weiterentwickeln können. "Pöttinger befindet sich auf einem langfristigen, soliden Wachstumskurs. Es wird meine Aufgabe sein, die Vertriebsorganisation und das Marketing darauf ausgerichtet zu gestalten. Der partnerschaftliche Gedanke und der teamorientierte Ansatz werden dabei im Vordergrund stehen", umreißt der neue Bereichsleiter seine Ziele.
 
"Mit Gregor Dietachmayr konnten wir einen erfahrenen Manager gewinnen, für den Handschlagqualität und Kundennähe zählen. Mit seinen Fähigkeiten und seinem Gespür für unsere Werte und Leistungen können wir den eingeschlagenen Wachstumskurs erfolgreich fortsetzen", ist Geschäftsführer Heinz Pöttinger überzeugt.
Auch interessant