Login
Aktuelles

Neuer Hatz Vierzylinder-Dieselmotor

von , am
14.08.2015

Ab sofort ist der neue wassergekühlte Hatz Turbo-Dieselmotor 4H50TIC im neuen Holzzerkleinerer 495EX der Firma Schliesing verbaut.

Der neue wassergekühlte Hatz Vierzylinder-Motor 4H50TIC im Schliesing Holzzerkleinerer 495 EX. © Werkbild
Dieser Motor entspricht, laut dem Hersteller nicht nur den Abgasvorschriften der Norm EU 97/68 Stufe Euro IIIB, sondern überzeugt auch durch sein konstantes und hohes Drehmoment sowie die kompakten Einbaumaße. "Wir haben nach einem Motor gesucht, der unseren hohen Qualitätsansprüchen genügt, dennoch abgasarm ist und perfekt zu unserer neuen Maschine passt", sagt Jens Lohmar, Leiter Marketing der Schliesing Machinery GmbH aus Kempen. Der Zerkleinerer 495EX verarbeitet Buschholz bis 24 Zentimeter Stammholz-Durchmesser zu Hackschnitzeln. Die Basis hierfür ist der wassergekühlte Hatz Vierzylinder-Turbo-Dieselmotor 4H50TIC. Er hat bei 1 952 Kubikzentimeter Hubraum eine Maximalleistung von 55kW/74,7 PS und ein maximales Drehmoment von 240 Newtonmeter. Bei der Schliesing Maschine arbeitet er im Drehzahlbereich bis etwa 2 800 Umdrehungen und liefert 200 Newtonmeter und mehr, dauerhaft auf gleichbleibendem Niveau mit bis zu 30 Prozent geringerem Kraftstoffverbrauch, so der Hersteller.
 
Dieselverbrauch
Der Hatz 4H50TIC arbeitet mit einem Bosch Off-Highway Common Rail System. In Verbindung mit weiteren Bosch Systemkomponenten führe dies zu niedrigen Verbrauchs- und Schadstoffwerten sowie geringen Verbrennungsgeräuschen. Ein weiterer Teil der Basis für niedrigen Dieselverbrauch ist die Minimierung der inneren Reibung des Motors. Die ist zu großen Teilen der Konstruktion mit wenig bewegten Teilen zu verdanken. Zwei-Ventiltechnologie in Verbindung mit Rollenstößeln und eine untenliegende Nockenwelle, die zudem den Bauraum reduziert, sind wichtige Elemente.
 
Wartung
Hatz gibt das Wartungsintervall seines neuen Antriebsmotors mit 500 Stunden an. Dieses Intervall wird nach den Angaben des Unternehmens durch einen hydraulischen Ventilspielausgleich, groß dimensionierte Filter und die robuste Bauweise erreicht. Alle wichtigen Komponenten sind über die Motorhaube leicht zugänglich.
 
Abgaswerte
Eine Reihe von konstruktiven Maßnahmen macht es möglich, dass der neue H-Serien Hatz Motor ohne Partikelfilter die Abgasgrenzwerte EU97/68 -Stufe EU IIIB - und EPA Tier 4 deutlich unterschreitet. Lediglich ein Oxidationskatalysator ist eingebaut. Um die vorgeschriebenen Grenzwerte zu unterschreiten, hat Hatz seine Verbrennungsstrategie für den Kraftstoff im Motor perfektioniert.
 
Einbaumaße
"Hatz hat darauf Wert gelegt, dass die Einbaumaße des neuen Vierzylinders gering sind. Dadurch konnten wir den Motor ohne Probleme in unseren neuen Holzzerkleinerer 495 EX integrieren", sagt Lohmar. Mit nur 680 Millimetern Länge, 540 Millimetern Breite und 595 Millimetern Höhe bei einem Gewicht von 173 Kilogramm, ist die Platzanforderung des 4H50TIC gering. Das hat zum Beispiel für Maschinen, die in die Schweiz geliefert werden, den Vorteil, dass der dort verpflichtend vorgeschriebene Partikelfilter auch noch in den Motorraum passt.
Auch interessant