Login
Aktuelles

Neuer Studiengang an der Fachhochschule Köln

von , am
21.01.2015

Neuer Maschinenbau-Studiengang an der Fachhochschule Köln vereint Landmaschinentechnik mit Bau- und Baustoffmaschinen.

© Werkbild
Das Institut für Landmaschinentechnik und Regenerative Energien der Fachhochschule Köln eröffnet im nächsten Wintersemester 2015/2016 einen neuen Bachelor-Studiengang: Maschinenbau - Mobile Arbeitsmaschinen. Darin wird neben der Studienrichtung der "Landmaschinentechnik" die neue Richtung der "Bau- und Baustoffmaschinen" angeboten.
 
Der Studiengang richtet sich damit an die zwei wesentlichen Industriegruppen für angehende Ingenieure im deutschen Maschinenbau. Die Hauptumsatzträger des Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) im Bereich der Mobilen Arbeitsmaschinen sind die Bau- und Baustoffmaschinen sowie die Landtechnik mit über 80 000 Beschäftigten und einem Umsatz von rund 25 Mrd. €. "Dort finden unsere Studenten ihre künftigen Aufgaben, mit diesen Industriepartnern verbinden uns langjährige, enge Kontakte und dort bearbeiten wir unsere Forschungsprojekte", so Prof. Dr. Till Meinel, geschäftsführender Direktor des Instituts.
 
{BILD:626843:jpg}Seit Jahren ist das Kölner Labor für Baumaschinen (KLB), ein fester Bestandteil des Instituts, mit zahlreichen Projekten in Verbindung mit der Bau- und Baustoffmaschinenindustrie. Die neue Studienrichtung ist gestaltet worden, um die besonderen Kompetenzen des Labors an Studierende noch gezielter weiter geben zu können und deren Ausbildung verstärkt auf die Anforderungen der Wirtschaft auszurichten. "Viele der Inhalte passen mit der Landmaschinentechnik ideal zusammen, aber die spezifischen Belange der Bau- und Baustoffmaschinen können wir mit diesem neuen Angebot künftig noch besser und zielgenau treffen. Das Konzept trifft bei den Firmen genau den Bedarf, das signalisieren zahlreiche Gespräche dazu", so Prof. Dr. Alfred Ulrich, Leiter des KLB.
 
Die Landmaschinentechnik der Fachhochschule Köln ist dank ihrer langen Tradition bereits seit Jahrzehnten eng mit der Industrie vernetzt. Viele Kölner Absolventen bekleiden heute wichtige Positionen dieser Firmen und prägen die Entwicklungen in ihrem Unternehmen.
 
Im Sommer 2015 können sich Studieninteressierte erstmalig direkt und ohne Zugangsbeschränkung ("NC") für den neuen Studiengang einschreiben. Auch für die Interessenten der Landmaschinentechnik wird dieser neue, direkte Weg erstmalig möglich sein.
 
Nähere Informationen zu beiden Studienrichtungen an der Fakultät Maschinenbau der FH Köln finden Interessierte unter www.mobilearbeitsmaschine.de
Auch interessant