Login
Aktuelles

Neues Druckbegrenzungsventil von Argo-Hytos

von , am
21.04.2015

Als Hersteller von Hydraulikventilen, Steuerblöcken sowie kompletten Hydrauliksystemen erweitert Argo-Hytos sein Produktportfolio um das Druckbegrenzungsventil SR1A-B2.

© Werkbild
Dieses wurde generell für den Einsatz in Hydraulikspeicherkreisläufen konzipiert. Es handelt sich um ein direktgesteuertes Druckbegrenzungsventil in Einschraubbauweise 7/8-14UNF. Der Aufbau als Sitzventil gewährleistet minimale Leckagen bei geschlossenem Ventil. Durch Optimierung des Dämpfungsverhaltens konnte eine sehr gute Ventildynamik unter Einhaltung einer stabilen Funktion erreicht werden. Der maximale Betriebsdruck ist 420 bar, der maximale Volumenstrom beträgt 60 Liter pro Minute.
 
Für eine exakte Druckeinstellung stehen dem Kunden sieben Ventildruckstufen zur Verfügung. Der Öffnungsdruck kann im jeweiligen Druckstufenbereich durch eine Verstellschraube eingestellt sowie mit einer Kontermutter fixiert werden. Es besteht auch die Möglichkeit, das Ventil voreingestellt (Einstellung verplombt) zu beziehen.
 
Aus Gründen des Oberflächenschutzes sind Ventilgehäuse sowie die Verstellschraube verzinkt. Die Hülse sowie der Sitz sind durch Karbonitrieren geschützt, was zusätzlich die mechanischen Eigenschaften optimiert. Um auch in begrenzten Arbeitsräumen arbeiten zu können, wurde die Kunststoffkappe angepasst. Die Dichtungen, entweder NBR oder FPM, ermöglichen den Einsatz des Ventils bei minus 30 Grad Celsius bis zu
plus 120 Grad Celsius. Das Ventil wurde entsprechend der Anwendung für Hydraulikspeicherkreisläufe vom TÜV Süd zertifiziert.
Auch interessant