Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Gartenland GmbH

Neues Führungsduo

am Mittwoch, 04.03.2020 - 09:42

Zwei Experten in den Bereichen Garten-, Forst- und Kommunaltechnik haben zum 1. Januar 2020 die Geschäftsführung der Gartenland GmbH in Zeven übernommen: Ralf-Peter Matthies und David Schulze Hillert. Mit ihrer Expertise sollen die beiden neuen Geschäftsführer künftig das Gartenland Produktsortiment mit Exklusivmarken für den Fachhandel ausbauen, bestehende Kooperationen intensivieren und das Logistikkonzept weiter optimieren.

Ralf-Peter Matthies und David Schulze Hillert

Ralf-Peter Matthies war in den letzten fünf Jahren als Prokurist in der Gartenland GmbH für den Einkauf und Vertrieb zuständig. Zuvor war er elf Jahre in verschiedenen Positionen in den Bereichen Service und Vertrieb beim Motorgerätehersteller Dolmar tätig. Matthies wird den Großhandel mit dem Gartenland Sortiment verantworten und vorantreiben.

Mit David Schulze Hillert konnte die Fricke Gruppe einen zusätzlichen Fachmann für den Bereich Kommunaltechnik für die Gartenland GmbH gewinnen. Der studierte Wirtschaftsingenieur blickt auf 15 Jahre bei der Agravis Raiffeisen AG zurück. Hier war er unter anderem als Service- und Niederlassungsleiter tätig. Sein Hauptaufgabengebiet in der Gartenland GmbH wird die Weiterentwicklung der Handels- und Serviceaktivitäten im Zusammenhang mit dem Hersteller Kubota sein.

„Wir haben uns für die nächsten Jahre ambitionierte Ziele gesteckt, mit denen wir das Wachstum der Gartenland GmbH langfristig sicherstellen. Unsere Marktführerposition im Bereich Kompaktschlepper bis 60 PS von Kubota und die damit verbundene Steigerung der Marktanteile im landwirtschaftlichen Bereich wird zukünftig im Zentrum unserer Bemühungen stehen“, sagt David Schulze Hillert.

„Selbstverständlich wollen wir unseren Kunden in den nächsten Jahren ein noch breiteres Produktportfolio anbieten. Hierzu arbeiten wir intensiv am Ausbau von Exklusivkooperationen mit Marken wie Efco und Bertolini. Die Verbesserung unserer Lieferprozesse und -zeiten ist in diesem Zusammenhang ebenfalls ein  wichtiges Ziel für uns“, ergänzt Ralf-Peter Matthies.