Login
Produktneuheit

Neues aus dem Hause Strautmann

Strautmann Ambion
Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
02.08.2018

Strautmann stellt die neue Ladewagen-Baureihe Ambion und zwei neue Stalldungstreuer vor.

Neue Ladewagen-Baureihe Ambion

Mit durchgehenden Förderschwingen und bis zu 49 Kubikmeter Ladevolumen sind die Ladewagen laut Hersteller optimal für die Bergung von Heu und Dürrfutter geeignet.

Ladewagen mit Förderschwingen sind grundsätzlich in der Heubergung beliebt. Strautmann hat deshalb die neuen Heuladewagen Ambion 440 mit 42 Kubikmeter und Ambion 500 mit 49 Kubikmeter Ladevolumen entwickelt. Diese lösen die bisherigen Vitesse-Typen 4201 und 4701 ab.

Das Ladeaggregat des Ambion verfügt über eine 1,80 Meter breite, gesteuerte Pick-up. Die durchgehenden Förderschwingen fördern das geladene Gut besonders schonend in den Laderaum, so Strautmann. Für eine lange Lebensdauer sind sie beidseitig kurvenbahngesteuert und in Gelenklagern gelagert. Ein Schnellschmiersystem erlaubt die Schmierung aller Lager in einer Position der Förderschwingen. Die Wartung bleibt somit einfach. Die serienmäßige Ausstattung bilden vier Förderschwingen, welche durch eine Duplexkette angetrieben werden. Optional ist die Ausrüstung mit fünf Förderschwingen und robustem Zahnradantrieb.

Strautmann Ambion

Das Schneidwerk hat serienmäßig sechs Messer. Neu ist ihre Aufteilung: Die äußeren Messer werden jetzt weiter innen montiert, um eine gleichmäßigere Schnittlänge im Heueinsatz zu erhalten. Optional sind bis zu 37 Messer erhältlich. Jedes Messer ist einzeln gegen Fremdkörper abgesichert.

Die Plattform ist für einen optimalen Korrosionsschutz verzinkt und mit einem 25 Millimeter starken Holzboden versehen. Der Kratzboden besteht aus vier Rundstahlketten mit je 13 Tonnen Bruchlast. Der Laderaum ist oben mit stabilen Blechprofilen verschlossen, um das trockene Material besser verdichten- und somit das Ladevolumen optimal ausnutzen zu können.

Für den Ambion sind verschiedene Tandem-Boogie-Fahrwerke mit zehn oder 13 Tonnen Achslast lieferbar. Die maximale Bereifungsgröße liegt bei 710/40 R 22.5. Eine Nachlauflenkung ist optional erhältlich.

Strautmann CS-Stalldungstreuer

Neue CS-Stalldungstreuer

Mit dem CS 75 und CS 95 bringt Strautmann zwei neue Stalldungstreuer auf den Markt, die besonders für eigenmechanisierte Betriebe interessant sind.

Mit der neuen CS- Baureihe bietet Strautmann einen handlichen und soliden Stalldungstreuer mit optimalem Preis- / Leistungsverhältnis. Bisher wurde dieses Segment durch die langjährig bewährten BE-Streuer abgedeckt, welche nun durch die neuen Nachfolgertypen abgelöst werden.

Der Fahrzeugrahmen, die Plattform sowie die Deichsel sind beim CS-Streuer verzinkt, wodurch ein langanhaltender Korrosionsschutz gegeben ist. Die 500 Millimeter hohen Seitenbordwände sind pulverbeschichtet und durch eine massive Holzleiste vor Beschädigungen geschützt. Optional können 400 Millimeter hohe Aufsatzwände für mehr Ladevolumen montiert werden. Sowohl die Bordwände als auch die Aufsätze können abgeklappt werden. Dies ermöglicht eine Verringerung der Beladehöhe oder auch den Einsatz als Transportfahrzeug, beispielsweise für Strohballen.

Der drehmomentstarke Transportboden ist hydraulisch angetrieben und garantiert einen sicheren Vorschub zum Streuwerk. Über ein Regelventil auf der Deichsel kann die Vorschubgeschwindigkeit stufenlos eingestellt werden. Die zehn Millimeter starken Rundstahlketten verfügen über eine Bruchlast von je 13 Tonnen.

Das Streuwerk mit 1,15 Meter Durchgang besitzt vier stehende Streuwalzen mit fächerförmigen Streuzinken, die den Mist auf einer Arbeitsbreite von bis zu acht Meter verteilen. Der Antrieb erfolgt durch Antriebswellen und Getriebe und ist somit äußerst wartungsarm.

Die CS-Streuer sind mit einer groß dimensionierten Einzelachse ausgerüstet. Für den CS 95 steht optional auch ein gefedertes Tandemfahrwerk zur Verfügung, womit laut Hersteller ein sehr guter Fahrkomfort erreicht wird. Der CS 75 hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 5,7 Tonnen, der CS 95 erreicht je nach Ausstattung acht bis zehn Tonnen zulässiges Gesamtgewicht.

 

 

Auch interessant