Login
Aktuelles

New Holland: Precision Landmanagement–Technologie für neue Bereiche

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
07.10.2016

Bei dem am 04. Oktober auf dem Jungfraujoch in der Schweiz präsentierten PLMSNOW-System von New Holland und seinem Schweizer Importeur Grunderco handelt es sich um eine Weiterentwicklung vorhandener landwirtschaftlicher Technik, die auch außerhalb der Landwirtschaft vielseitig eingesetzt werden kann – wie beispielsweise für die Präparation von Skipisten.

New Holland / PLM

Dank der ausgereiften Lenksystemtechnik und der PLMSNOW-Box konnte die Lenkung der Pistenraupen am Jungfraujoch automatisiert werden. Dies funktioniert für den Einsatz mit oder ohne Seilwindenunterstützung. Das System ist einerseits dazu in der Lage vordefinierte Wege und Spuren mit höchster Präzision zu fahren und auch neue sowie sich verändernde Pisten zu bearbeiten.

Bis zu eine Million Besucher kommen jährlich zum „Top of Europe“ auf dem Jungfraujoch und sehen Pistenraupen, die sich äußerlich nicht von den Standardpistenraupen unterscheiden. Doch in Wirklichkeit sind diese Pistenraupen eine Weltpremiere. Die Techniker von New Holland und der Firma Grunderco haben hier in monatelanger Arbeit die Funktionen des PLM-Systems aus der Landwirtschaft auf die Anforderungen zur Pistenpräparation angepasst.

Das von CNH Industrial in Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Schweizer Partnern Grunderco (Satigny, CH) und Studer AG (Lyssach, CH) entwickelte PLMSNOW-System ist ein landwirtschaftliches Lenksystem mit der Zusatzfunktion zur Integration in ein Pistenfahrzeug, unter Berücksichtigung der speziellen Lenkungskonzepte wie beispielsweise Lenkunterstützung durch die vorhandene Seilwinde in extremen Hanglagen. Dies ermöglicht laut den Unternehmen eine nie dagewesene Einsatzsicherheit und Einsatzmöglichkeiten bei allen Wetter und Lichtverhältnissen - bei der Fahrt bei Nacht in schwierigem Gelände oder bei Schneefall und Nebel. Eine bis auf zwei Zentimeter genaue Wiederholbarkeit sei garantiert. Das macht es dem Fahrer leichter, Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt zu treffen und so die Betriebseffizienz und Produktivität zu steigern. Darüber hinaus behält der Fahrer die vollständige Kontrolle und Hoheit über seine Daten und Einsatzgebiete.

Ein Touchscreen-Bildschirm zeigt den Verlauf der Maschinenbewegung an; auf diesem Bildschirm können gleichzeitig weitere Funktionen wie Kameras und Sperrgebiete sowie Gletscherspalten angezeigt werden. Diese Warnfunktion erleichtert das Manövrieren unter schwersten Bedingungen wie Nebel, Schneetreiben und Dunkelheit. Alle Funktionen des Pistenfahrzeugs für die Überwachung und Änderung wichtiger Maschinen- und Geräteparameter wie beispielsweise Motordrehzahl, Kraftstoffvorrat und Geräteeinstellungen bleiben auf dem vom Hersteller vorgesehenen Bildschirm in der Kabine. Die Strecke zur Piste kann ebenfalls geplant werden, um Eng- und Gefahrenstellen immer gleichmäßig zu bearbeiten.

Weshalb forciert New Holland die Anwendungen auf den Pistenmaschinen? New Holland PLM setzt auf offene Systeme für alle Fahrzeuge und hat in der Landwirtschaft auch schon Raupenfahrzeuge ausgerüstet. Des Weiteren können Synergien besser genutzt werden, da einerseits die Mechaniker im Winter besser ausgelastet sind und viele der Fahrer, die im Winter Pistenfahrzeuge fahren, sind im Sommer mit Landmaschinen unterwegs.

Auch interessant