Login
Aktuelles

Pirtek: „Fluid Power Schutzhandschuh“ für Vermeidung von Verletzungen

la/AGRARTECHNIK
am
01.04.2016

Pirtek hat einen „Fluid Power Schutzhandschuh“ entwickelt, der sicheren Umgang mit gefährlichen Hydraulikschlauchleitungen bieten soll.

Normale Schutzhandschuhe verhüten meist nur Schnitt- und Stichverletzungen. Bei Verletzungen durch Öl- oder Fluideinspritzungen, die durch sogenannte Nadel- oder Haarrisse an Hydraulikschläuchen verursacht werden, ist die Schutzwirkung einfacher Handschuhe jedoch gering. Meist tritt in einem solchen Fall ein feiner Ölstrahl mit Hochdruck aus, was zu furchtbaren Wunden führt. Verletzungen dieser Art kommen zwar relativ selten vor, sind aber hochgradig gefährlich und führen in der Praxis häufig zu Amputationen der betroffenen Extremitäten oder im schlimmsten Fall sogar zum Tod. Durch die Entwicklung eines neuartigen Materials (das aus mehreren flexiblen Schutzschichten aus dem Markenmaterial Superfabric besteht), ermöglicht der Pirtek 4041 P Schutzhandschuh auch Sicherheit vor fluidischen Einspritzungen. Tests durch das britische HSL Health & Safety Laboratory haben die Widerstandsfähigkeit des Schutzhandschuhs bis zu einem Druck von 700 bar (10 150 psi) und Austrittöffnungen von 0,05 und 0,3 Millimeter belegt. Trotz dieser hohen Schutzfunktionen ist der Handschuh, nach Werksangaben sehr leicht zu tragen und schränkt die Geschicklichkeit nur sehr gering ein. Unternehmensintern wird der Schutzhandschuh bei Pirtek seit Ende 2015 bereits an die Center europaweit verteilt. Ab 2016 ist er dort auch für jedermann käuflich zu erwerben.
Auch interessant