Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktupdate

Pöttinger Aerosem jetzt auch mit Section Control Teilbreitenschaltung

am Mittwoch, 29.05.2019 - 09:54

Die Drillmaschine Aerosem aus dem Hause Pöttinger ist ab sofort auch mit Teilbreitenschaltung erhältlich. Für noch mehr Wirtschaftlichkeit und Flexibilität soll die neue Section Control – Teilbreitenschaltung sorgen.

Pöttinger Aerosem

Section Control – Teilbreitenschaltung für homogene Pflanzenentwicklung

An der virtuellen Vorgewendelinie wird automatisch je ein Meter (Section) hintereinander abgeschaltet. Bei einer Maschine mit drei Meter Arbeitsbreite sind es zwei (Reihenabstand 15 Zentimeter) oder drei Sektionen (Reihenabstand 12,5 Zentimeter). Das Abschalten der ersten Sektionen tritt ein, indem die Steuerung die notwendigen acht Reihen (ein Meter) schließt. Im Anschluss folgt das Schließen der zweiten Sektion usw. Diese Funktion wird laut Hersteller durch den IDS Verteilerkopf ermöglicht. Dabei wird die Dosiermenge automatisch, entsprechend der restlich verbleibenden Arbeitsbreite, angepasst. Das System soll durch Reduktion der Überlappung bei Feldkeilen und am Vorgewende punkten. Für den Pflanzenbauer bedeutet Section Control - Teilbreitenschaltung eine homogene Pflanzenentwicklung und -bestände. Das Ergebnis bei der Ernte ist gleichmäßige Ährenreife und Kornfeuchte, wobei eine Saatguteinsparung als positiver Nebeneffekt auftritt.

Scharsysteme für jeden Anspruch

Für die Aerosem sind drei verschiedene Scharsysteme verfügbar. Die Maschine ist mit drei-reihigem Schleppschar, mit Einscheibenschar oder mit Dual Disc Doppelscheibenschar verfügbar. Das Schleppschar ist für leichte Böden mit wenig organischer Masse geeignet. Für Einscheiben- und Schleppschar sind bis zu 25 Kilogramm Schardruck möglich. Beide Scharsysteme können mit optionalen Druck- bzw. Tiefenführungsrollen bestückt werden um die Saatkörner zusätzlich auf den feuchten Saathorizont zu drücken. Die großdimensionierten Dual Disc- Doppelscheibenschare schneiden die Pflanzenreste durch und formen eine gleichmäßige, saubere Särille. Die Dosierräder können je nach Aussaatmenge für Normalsaatgut oder Feinsaatgut werkzeuglos, schnell und einfach getauscht werden, berichtet Pöttinger abschließend.