Login
Produktneuheit

Pöttinger: Neue Kurzscheibenegge Terradisc 8001 T/10001 T

Pöttinger Terradisc 8001 T
Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
31.10.2018

Die neue Pöttinger Terradisc 8001 T und 10001 T ist in acht und zehn Meter Arbeitsbreite erhältlich. Die Kurzscheibenegge gewährleistet laut Hersteller eine verstopfungsfreie Einarbeitung der Ernterückstände selbst bei massigen Stroh- oder Mulchresten und zuverlässigen Einsatz bei unterschiedlichen Bedingungen.

Die kompakte Bauweise, die aggressive Scheibenstellung sowie die versetzte Anordnung der Arbeitswerkzeuge sorgen nach Werksangaben für sicheren Einzug und eine gute Durchmischung von Boden und Bewuchs auch unter trockenen Bedingungen. Die kurze Bauart ist ein wesentliches Markenzeichen der Pöttinger Kurzscheibeneggen. Bei der Terradisc kann der Anwender zwischen Arbeitstiefen von fünf bis 15 Zentimeter wählen.

Twin Arm System

Ein gleichmäßiger Bearbeitungshorizont mit bestem Mischverhalten ist die Forderung der Praxis. Pöttinger hat dafür das Verhältnis von Form, Größe, Anstellwinkel und Untergriff der Scheiben optimiert. Zwei massive, geschmiedete Tragarme sind jeweils auf einer breiten Klemmschale verschweißt. Das bewirkt, dass die Scheiben immer die Position und Einstellung beibehalten, berichtet Pöttinger weiter. Sie können selbst auf schweren Böden oder bei Steinen nicht seitlich ausweichen – harte Fahrspuren werden sicher aufgebrochen. Die zentrale und hydraulische Arbeitstiefeneinstellung mit Tasträdern (Tasträder optional bei Terradisc 8001 T, serienmäßig bei Terradisc 10001 T) ist komfortabel und einfach zu handhaben.

Pöttinger Terradisc

Bodenschonung auch bei großer Arbeitsbreite

Bodenschonung ist auch bei der neuen Terradisc T ein zentrales Thema: Die einzelnen Klappfeldern passen sich individuell den Bodenkonturen an und schonen so den Boden. Am Vorgewende wird die Terradisc T von der gedämpften Nachlaufwalze getragen und das Gewicht auf die gesamte Arbeitsbreite verteilt. Als Nachläufer werden für die Terradisc folgende Walzen angeboten: Rohrstabwalze, Schneidpackerwalze, Gummipackerwalze und Tandem Conoroll.

Trotz der großen Arbeitsbreite sei die neue Terradisc T kompakt im Transport: Ein Lafettenfahrwerk als Klapp- und Transportsystem ermögliche einen sicheren Straßentransport mit vier Meter Transporthöhe und drei Meter Transportbreite. Auf Wunsch ist eine Druckluftbremse oder hydraulische Bremse erhältlich.

Die Bedienung erfolgt standardmäßig über eine Vorwahlschaltung und nur drei doppeltwirkende Steuergeräte. Optional ist eine Steuerung über ISOBUS und Load Sensing Hydraulik erhältlich. Pöttinger bietet dafür das neue ISOBUS Terminal EXPERT 75 – eine einfache Ein-Hand-Bedienung mit Touchscreen und Scrollrad. Das Terminal ist universal für den kompletten ISOBUS-Maschinenpark einsetzbar, berichtet Pöttinger abschließend.

Auch interessant