Login
Neuheit

Pöttinger Torro: Zwei neue Combiline-Modelle 7010 und 8010

Pöttinger Ladewagen TORRO
Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
23.02.2018

Beim Torro Combiline gibt es nun zwei größere Modelle, die auch über die bewährten Eigenschaften der gesamten Familie verfügen: Torro 7010 mit 40 Kubikmeter (L) bzw. 38,5 Kubikmeter (D) DIN Ladevolumen und TORRO 8010 mit 43 Kubikmeter (L) bzw. Kubikmeter (D) DIN Ladevolumen.

Neue Features

Dank neuem Dosierantrieb mit 160 kW Entladeleistung (entspricht einem Drehmoment von 1.700 Nm) ist Entladen in kürzester Zeit für alle Torro und Jumbo Combiline Modelle möglich. Für alle Torro Combiline Modelle gibt es optional die Vier-Tonnen-Deichsel. Die hohe Stützlast sorgt laut Hersteller einerseits für verbesserte Traktion am Feld und Fahrsilo und erhöht damit die Einsatzsicherheit des Ladewagens. Andererseits ermöglichte sie eine höhere Nutzlast, die sich positiv auf die Wirtschaftlichkeit des Ladewagens auswirke. Die neuen Ladewagenmodelle verfügen über ein neues Seitenbedienkonzept. Das seitliche Bedienfeld mit einer neuen Bedienplattform über ein CAN-BUS System biete eine gute Übersicht für alle Zusatzfunktionen wie Schneidwerk, AUTOCUT, Kratzboden und ermöglicht neu ein einfaches An-und Abhängen des Ladewagens vom Traktor.

Der neue Torro Combiline verfügt optional über ein Fahrerassistenzsystem, welches neben einer integrierten Sensorik für die Fahrgeschwindigkeit und Fahrtrichtungserkennung in der Achse auch einen Neigungssensor beinhaltet. Das Fahrerassistenzsystem ist nur in Verbindung mit der Bedienung Power Control und Load Sensing erhältlich.

Die neue Wiegeeinrichtung ermögliche eine dynamische Gewichtsanzeige (Richtwert, Anzeige Netto-Zuladung) während der Fahrt. Darüber hinaus könne das maximale Gespann-Gewicht voreingestellt und angezeigt werden. Bei Überschreitung dieses Gewichtes werde die Anzeige rot und ein Signalton als Hinweis folge. Die Bedienung erfolge mittels einem Power Control Terminal, eine neue 32-bit Hardware ermögliche eine Bedienung auch ohne ISOBUS.

DURASTAR Ladewagenmesser

Die neuen DURASTAR Ladewagenmesser haben einen harten und verschleißfesten Schneidebereich und garantieren damit eine deutlich höhere Standzeit, berichtet Pöttinger weiter. Die hohe Materialqualität sei perfekt abgestimmt auf hohe Durchsatzleistungen: Der verwendete Bohrstahl zeichne sich aus durch sehr gute Härte- und Verschleißeigenschaften. Die spezielle Messerprägung und Messerform erzeugen einen Selbstschärf-Effekt, der für dauerhafte Leichtzügigkeit, geringeren Kraftstoffverbrauch und höhere Schnittqualität sorge.

Kombiniert mit seiner hohen Schlagkraft biete der Torro Combiline enorme Wirtschaftlichkeit und bekräftig einmal mehr die Bedeutung des Ladewagensystems als Verfahren der Zukunft.

 

Auch interessant