Login
Amerikanisches Institut für zeitgenössische Germanistik

Prof. Dr. Martin Richenhagen mit Leadership Award gewürdigt

von , am
29.11.2017

Im Rahmen einer Galaveranstaltung am 28. November ehrte das Amerikanische Institut für zeitgenössische Germanistik Martin H. Richenhagen, Chairman, President und CEO von AGCO, mit dem Global Leadership Award 2017.

Prof. Dr. Martin Richenhagen
Im Rahmen einer Galaveranstaltung ehrte das Amerikanische Institut für zeitgenössische Germanistik Martin H. Richenhagen, Chairman, President und CEO von AGCO, mit dem Global Leadership Award 2017. © Werkbild

Die Auszeichnung als Anerkennung für den – nach Aussage des Amerikanischen Instituts für zeitgenössische Germanistik – anhaltend positiven Einflusses von Prof. Dr. Richenhagen auf die deutsch-amerikanische Partnerschaft, wurde vor einem Publikum von 350 Unternehmensleitern und Politikern aus den USA und Deutschland vorgenommen. Als erster und seit vielen Jahren einziger deutscher CEO eines US-amerikanischen Unternehmens, welches zu den „500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt“ gehört, habe Prof. Dr. Richenhagen dazu beigetragen, die Beziehungen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten zu stärken. Das Institut teilte mit, dass man sehr stolz darauf sei, Prof. Dr. Richenhagen zu den Trägern des renommierten „Global Leadership Award“ zählen zu können.

Das American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) hat das Bestreben, die Beziehung zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland vor dem Hintergrund stetiger Entwicklungen und Veränderungen auf europäischer und globaler Ebene zu stärken. Das Institut erstellt Analysen zu den Entwicklungen und Trends in Deutschland, Europa und den USA. Zudem verfolgt es das Ziel, neue transatlantische Netzwerke zwischen verschiedenen Generationen zu schaffen und den Dialog zwischen wirtschaftlichen, politischen und akademischen Kreisen zu fördern.

Angegliedert an die Johns Hopkins Universität bietet AICGS ein Programm mit öffentlichen Konferenzen, Forschungsberichten, Networking Events und Forschungsstipendien, um die Interessensgruppen des Instituts aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zu fördern.

Auch interessant