Login
Aktuelles

Rauch: AXIS.2 Düngerstreuer – die nächste Generation

la/AGRARTECHNIK
am
14.06.2016

Rauch hat die komplette Düngerstreuer-Erfolgsbaureihe AXIS zur Agritechnica 2015 wesentlich weiterentwickelt. Mit neuem, formschönen Design, mehr Düngernutzlast und neuen Modellen mit der innovativen EMC-Dosierautomatik setzt AXIS erneut Maßstäbe in der Wirtschaftlichkeit, in der Streupräzision und beim Bedienkomfort.

Auf den DLG-Feldtagen präsentiert Rauch erstmals AXIS H 30.2 EMC+W mit der neuen, stufenlosen Teilbreitenschaltung VariSpread dynamic im Vorführring.

VariSpread dynamic

Mit der GPS-gesteuerten VariSpread dynamic Teilbreitenschaltung passt AXIS die Streubreite und -menge vollautomatisch und stufenlos an den Grenzverlauf in Keilflächen, bei Sölleumfahrungen oder in nicht aufgehenden Fahrgassensysteme an. Das Streubild kann dabei vom äußeren Streubereich über die Mitte hinaus bis zur gegenüberliegenden Seite kontinuierlich erweitert oder reduziert werden. Alle AXIS-Streuer mit dem Bedienterminal Quantron–A / E2 oder mit ISOBUS-Elektronik sind für den Einsatz der stufenlosen VariSpread dynamic-Teilbreitenschaltung vorbereitet.

AXMAT duo

Für die kommende Düngetechniksaison stellt Rauch ein wesentlich weiterentwickeltes und optimiertes System zur automatischen Streubildkontrolle und -regelung vor. Der neue AXMAT duo verfügt über 54 Radarsensoren, die stationär, kreisförmig unterhalb der beiden Düngerstreuer-Wurfscheiben auf der rechten und linken Seite positioniert sind. AXMAT duo scannt mit der innovativen Radartechnologie die Streubildlage in nur vier Sekunden auf beiden Seiten getrennt. Nach dem Scannen erkennt die Software sofort die Lage, den Charakter und die Expansion des Streubildes. Innerhalb von Sekundenbruchteilen wird bei einer diagnostizierten Streubildabweichung eine neue Einstellung für die AXIS 50.2 H EMC-Streutechnik auf beiden Seiten getrennt berechnet und fernbedient angefahren.

Das Ergebnis: AXMAT duo kontrolliert und regelt vollautomatisch das Streubild für jede Wurfscheibe getrennt im Vier-Sekundenrhythmus.

Neue AXIS EMC-Modelle

Mit den neuen, kompakten, mechanischen AXIS M 20.2 EMC(+W)-Modellen mit 2 300 Kilogramm Nutzlast bietet Rauch jetzt die komplette AXIS-Baureihe mit der innovativen Electronic Massflow Control - kurz: EMC-Dosierautomatik an. EMC kontrolliert und regelt die Düngermenge auf der linken und rechten Seite getrennt voneinander. EMC basiert auf dem proportionalen physikalischen Zusammenhang vom Antriebsdrehmoment der Wurfscheibe und der Düngerdurchflussmenge am Dosierschieber. Das seitengenaue EMC erhöht die Dosierpräzision und die Streueffizienz gegenüber der herkömmlichen Wiegetechnik mit Wiegezellen.

Mehr Schlagkraft und Leistung

Die maximale Düngernutzlast wurde bei allen drei AXIS-Modellreihen um 200 Kilogramm nach oben gesetzt. AXIS 20.2 überrascht jetzt mit 2 300 Kilogramm Nutzlast und 1 000 Liter Behältervolumen. Die beiden größeren Brüder AXIS 30.2 und AXIS 50.2 überzeugen mit 3 200 beziehungsweise 4 200 Kilogramm maximaler Nutzlast bei Behältervolumen, die um 200 Liter gegenüber den Vorgängern auf 1 400 beziehungsweise 2 200 Liter angewachsen sind.

Streuen nach Düngeverordnung und Umweltnorm

Selbstverständlich erfüllen die AXIS-Modelle alle Anforderungen der neuen Düngeverordnung sowohl in der Normal- oder Spätdüngung wie auch beim Rand- oder Grenzstreuen.

Weitere Infos unter: www.rauch.de

Auch interessant