Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktneuheit

Schäffer-Neuheit: Teleskopradlader 9640 T mit 136 PS

Teleskopradlader beschickt Biogasanlage
am Mittwoch, 12.07.2017 - 11:15

Der neue Teleskopradlader von Schäffer heißt 9640 T. Mit ihm startet das Unternehmen einen neuen Generation Teleradlader. Von außen ist vor allem das neue Design auffällig.

Der neue Teleskopradlader von Schäffer heißt 9640 T. Mit ihm startet das Unternehmen einen neuen Generation Teleradlader. Von außen ist vor allem das neue Design auffällig. Ein 4-Zylinder-Motor von Deutz liefert 136 PS. Dieser erfüllt die Abgasstufe Tier 4 final ohne einen Dieselpartikelfilter (DPF). Das soll den Aufwand für die Wartung gering und damit den Betriebskosten gering halten.

Teleskoplader mit 5,40 m Höhe und 4,2 t Hubkraft

Das Einsatzgewicht der Maschinen liegt zwischen 8,4 t und 9,7 t. Der teleskopierbare Arm erreicht eine Hubhöhe von 5,40 m und eine Hubkraft von 4,2 t. Die Load-Sensing-Arbeitshydraulik liefert 145 l/min und gehört ebenso zur Serienausstattung wie eine 24 Zoll-Bereifung und ein hydraulisch angetriebene Lüfter. Optional dreht dieser per Knopfdruck umgekehrt und reinigt den Kühler im laufenden Betrieb. Das soll besonders unter staubigen Einsatzbedingungen von Vorteil sein.

Schäffer-Doppelkupplungsgetriebe und 40 km/h schnell

Kabine Teleskopradlader von Schäffer

In der 40 km/h-Version ist der 9640 T mit dem Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet, das Schäffer selbst entwickelt und patentiert hat. Es soll die Vorteile eines Lastschaltgetriebes mit dem eines reinen hydrostatischen Fahrantriebes kombinieren. Der Fahrmodus ECO ist Bestandteil der 40 km/h-Version. Damit erreicht die Maschine ihre Höchstgeschwindigkeit während Transportfahrten mit reduzierter Motordrehzahl von 1.800 U/min statt 2.300 U/min. Je nach Ausstattung der Maschine kann sie auch als Zugmaschine mit einer zulässigen Anhängelast von bis zu 16 t zugelassen werden.

Mit Material von Schäffer

Die aktuellsten Teleskoplader-Modelle auf der EuroTier