Login
Zertifizierte Gebrauchtmaschinen

Der Schild bietet Sicherheit

tg
am
04.11.2015

Seit kurzem sind auf der Gebrauchtmaschinen-Plattform www.technikboerse.com mehrere Traktoren, Mähdrescher und Häcksler der Marke Fendt mit einem mit Sternen versehenen Wappenschild gekennzeichnet: zertifizierte Gebrauchtmaschinen mit einem Sicherheitsversprechen für die Kunden.

Es ist keine so ganz neue Erkenntnis, was eine Gebrauchtmaschinen-Zertifizierung für den Landwirt oder Lohnunternehmer und damit auch den Landmaschinen-Fachbetrieb bedeutet: Für den Kunden wäre damit ohne Frage eine Risikominimierung beim Kauf einer „unbekannten“ Maschine gegeben. Gleichzeitig hätte diese eine Restwertstabilisierung und somit ein verringertes Kostenrisiko über den vom Hersteller gewährten Garantiezeitraum hinaus für ihn – auch beim Besitzerwechsel.
Für den Händler wiederum würde das Branding eine Angebotsdifferenzierung bei den Gebrauchtmaschinen mit hohem Wiedererkennungswert und damit verbundener Vertrauensbildung bei den Käufern bedeuten. Als weitere Vorteile wären ein damit verbundener schnellerer Um-schlag der Maschinen bei gleichzeitiger Restwertstabilisierung zu nennen. Wenn bei einem eventuell auftretenden Defekt dann auch noch der Hersteller die Risikoabsicherung übernimmt und des weiteren eine Unterstützung bei der Vermarktung leistet, wäre das Paket so richtig rund.
Es werden alle Traktoren-Baureihen sowie Mähdrescher und Häcksler von Fendt einbezogen, merkt Michael Groß an, Direktor Parts und Service Fendt in Markt-oberdorf. Der führende Kopf des Projektes: „Wenn eine Maschine das neue Qualitätssiegel trägt, dann hat sie beim Vertriebspartner eine umfassende, intensive Prüfung – bei Traktoren über 200 Punkte – durchlaufen. Damit verbunden ist ein Jahr Gewährleistung, ein Reparaturversprechen. Inkludiert ist außerdem eine Reparaturversicherung, die den Kun-den für mindestens sechs Monate vor größeren Schäden schützt. Danach kann der Kunde die Gewährleistung im Rahmen des Fendt StarWarranty-Programms bis zu einem Maschinenalter von acht Jahren beziehungsweise 8 000 Betriebsstunden bei Fendt-Traktoren verlängern. Bei den Mähdreschern und Feldhäckslern ist die Fendt StarWarranty bis fünf Jahre beziehungsweise 3 000 Betriebsstunden verlängerbar. Erwähnen möchte ich auch noch, dass die Kunden beim Kauf einer zertifizierten Fendt Erntemaschine davon ausgehen können, dass diese zudem über einen Verschleißteilezustand verfügen, mit dem sie die anstehende Saison entspannt angehen können. Der Wappenschild steht somit ab sofort für gebrauchte Fendt-Maschinen mit Qualitätsstandards wie ab Werk.“
Auch interessant