Login
Aktuelles

Schuitemaker Rapide mit NIR-Sensor

von , am
19.10.2015

Schuitemaker bietet für seinen Mehrzweckwagen „Rapide“ eine Trockenmassebestimmung mittels Nahinfrarot-Sensor in Kombination mit einer Wiegeeinrichtung an.

© Werkbild
Die Notwendigkeit einer präzisen Datenauswertung im Nährstoffkreislauf wird in der Landwirtschaft, nicht zuletzt durch Gesetzmäßigkeiten, immer wichtiger. Genaue Messungen sind daher die Grundvoraussetzung, um aussagekräftige Daten zu erhalten. Schuitemaker beschäftigt sich intensiv mit diesem wichtigen Thema und versucht neue Lösungen in seinen Produkten umzusetzen.
 
Neueste Lösung ist der NIR-Sensor, den Schuitemaker auf seinen Ladewagen Rapide zur Trockenmassebestimmung in Kombination mit einer Wiegeeinrichtung aufbaut. Durch diese Kombination kann der exakte Ertrag pro Ladung und innerhalb der gesamten Ernte ermittelt werden.
Das Wiegen wird durch eine Wiegeeinrichtung mit Wiegestäben, die zwischen dem Fahrwerk und dem Aufbau montiert werden, ermöglicht. Ein zusätzlicher Wiegestab in der Deichsel ermittelt die Stützlast des Anhängers. Mit Hilfe der Infrarot-Technologie wird der Trockenmassegehalt des geladenen Ernteguts gemessen. Die Field Track & Trace Software speichert die ermittelten Daten zentral in einer so genannten „Cloud“. Anschließend werden die Daten via Funk drahtlos über ein Modem mit Simkarte weiter gesandt. Durch die zentrale Datenspeicherung kann so entweder nach der Ladung oder auch während einer Ladung Einsicht in die ermittelten Werte genommen werden.
In der Zukunft wird es auch möglich sein eine genaue Ertragskarte für die einzelnen Flächen/Teilflächen zu erstellen und somit die auszubringende Güllemenge individuell anzupassen zu können.
Auch interessant