Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

LTU 2020

Service Strategie von Kuhn

am Freitag, 10.01.2020 - 18:47

Nicht nur die Traktoren-Erstausrüster haben komplexes Servicekonzept. Auch die Hersteller von Anbaugeräte haben viele Ideen.

Rolf_Schneider_Kuhn

Stellvertretend für die Anbaumaschinenspezialisten hat Rolf Schneider (Vertriebsdirektor der Kuhn S.A.) über die Konzepte und Ideen innerhalb der Kuhn-Service-Strategie referiert. Dieser Bereich der Kundenbetreuung sei aus mehreren Gründen von großer Bedeutung. Schließlich könne man mit einem intelligenten Konzept den Arbeitszeitverbrauch bei allen beteiligten Unternehmen spürbar reduzieren. Folglich fordern gerade die großen landwirtschaftlichen Betriebe und Lohnunternehmer hinsichtlich Fehlerprävention und -diagnose, sowie Ersatzteilverfügbarkeit und schließlich Reparaturgeschwindigkeit optimale Lösungen. Für den Hersteller ist es ein großes Anliegen hier den Zeitaufwand für alle Arbeitsschritte spürbar zu reduzieren.
 

Service wird digital

Rolf Schneider erläuterte, welche neuen Schwerpunkte man in dem Unternehmen bereits umgesetzt hat. Dabei würden digitale Lösungen immer wichtiger. Hierzu gehört beispielsweise das Kuhn i tech, ein Online-Unterstützungstool für den Kundendienst. Zudem sei es unter anderem ein Ziel, wirklich alle denkbar nötigen Ersatzteile auch im System zu speichern. Die verschiedenen Mitarbeiter beim Landmaschinen-Fachbetrieb müssen auf die Listen und die Bestellmöglichkeiten Zugriff haben.
 

Drei Zukunftssäulen

Schneider_Denzer

Künftig, so Rolf Schneider, basiere die weitere Entwicklung der Service Strategie bei den Anbaumaschinenspezialisten vorrangig auf drei Säulen. Erstens der Einsatz von E-Learning im Servicebereich. Zweitens die Einführung von Qualifikationsprogrammen für den Servicepartner und – drittens – die Ferndiagnose und Serviceunterstützung über Smartphone oder Tablet für komplexe technische Fragen.

Alle diese Punkte würden derzeit von Kuhn und vielen weiteren Unternehmen bereits mit großem Engagement vorangetrieben. Allerdings gäbe es vielfach noch einen weiten Weg zu gehen.