Login
Garantiezeiten

SIP gewährt künftig längere Garantiezeiten

am Dienstag, 01.10.2019 - 11:46

Ab 2020 bietet SIP für seine Maschinen unter bestimmten Bedingungen eine dreijährige Garantie.

SIP_Maschinen

Um die eigenen Produkte noch attraktiver für die Kunden zu machen, hat sich das Unternehmen SIP entschlossen, für seine Maschinen ab dem Produktionsjahr 2020 unter bestimmten Bedingungen eine dreijährige statt eine branchenübliche, zweijährige Garantie zu gewähren.

In einer Pressemeldung des Unternehmens hieß es: "Durch die langjährige Erfahrung verzeichnet SIP nur eine sehr geringe Anzahl von Beanstandungen innerhalb der allgemeinen zweijährigen Garantiezeit. Zum Vorteil seiner Kunden bietet SIP jetzt an, die Garantiezeit um ein Jahr zu verlängern. Die konkreten Bedingungen sind auf der Website veröffentlicht worden. Die erweiterte Garantie bietet den Kunden viele Vorteile, unter anderem den Schutz vor unerwarteten Reparaturkosten, Maschinenreparaturen in autorisierten Service-Centern und die Verwendung von Original-SIP-Ersatzteilen. Diese Vorteile wirken sich positiv auf den Wert der Maschine und auch für gebrauchte Maschinen aus, da im Falle eines Verkaufs die Garantie auf den neuen Eigentümer übertragbar ist."

Andrei Cosovici (Director of Sales and Marketing) erklärte hierzu: „Mit dieser Maßnahme möchten wir das Profil der Marke SIP als zuverlässigen Anbieter von robusten und innovativen Lösungen stärken, den Wert von Maschinen auf dem Gebrauchtmarkt steigern und auch für die anspruchsvollsten professionellen Anwender und Lohnunternehmer attraktiver werden."
 

65-jähriges Jubiläum

In diesem Jahr feiert SIP sein 65-jähriges Bestehen. Der eigentliche Boom für das Unternehmen erfolgte in den 1970er Jahren in der UDSSR. In den 1980er Jahren zählte es dort bereits zu den bekanntesten europäischen Herstellern von Landmaschinen. Anfang der 1990er Jahre begann SIP, seine Maschinen auch auf den Märkten in Westeuropa zu verkaufen. 2004 meisterte das Unternehmen die Privatisierung. SIP möchte langfristig ein führender Spezialist für die Grasernte werden. Um dieses Ziel zu erreichen, habe man bereits umfangreiche Maßnahmen durchgeführt, hieß es in der Pressemeldung, unter anderem bei der Entwicklung neuer Produkte, dem Einsatz neuer Materialien und Technologien, der Optimierung von Kontrollprozessen und bei der Schulung im Servicebereich, bei den Vertriebspartnern und im Kundensupport.