Login
Aktuelles

Sulky: Düngerstreuer-Baureihen X40+ und X50+ modifiziert

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
29.07.2016

Sulky erweitert die Ausstattung seiner Anbau-Düngerstreuer X40+ und X50+. Zwei neue Ausrüstungen werden in das Programm dieser Düngerstreuer aufgenommen, um sie noch komfortabler und leistungsfähiger zu machen, berichtet der Hersteller.

Es handele sich zum einen um eine neue Abdeckplane mit Aufrollmechanismus, die bei allen Modellen der Baureihe vorhanden sei. Diese Ausrüstung könne hydraulisch von der Traktorkabine aus betätigt werden. Die Fernbetätigung erleichtere die Handhabung beim Befüllen des Düngertrichters, insbesondere wenn wenige Arbeitskräfte auf dem Hof zur Verfügung stehen.

Zweite neue Sonderausrüstungsmöglichkeit sei ein zentraler Grenzstreuschirm, der hydraulisch betätigt werde. Diese Ausrüstung erlaubt ein Streuen vom Feldrand aus, und das mit geschlossenem grenzseitigen Schieber. Dieser Grenzstreuschirm erweise sich als sinnvoll beim Streuen auf Weiden oder in bestimmten Konfigurationen bei Getreide und biete eine zusätzliche Lösung für das problematische Grenzstreuen. Die Baureihe der X40+ und X50+ verfüge bereits über die Grenzstreuvorrichtung TRIBORD 3D, serienmäßig für die rechte Seite und auf Wunsch für links bei den ISOBUS-Ausführungen. TRIBORD 3D werde von den Fahrgassen aus eingesetzt und erlaube jederzeit ein Umschalten von ertragsorientiertem auf umweltorientiertes Streuen, und das bequem vom Fahrersitz aus.

Darüberhinaus teilt Sulky mit, dass die gesamte Baureihe X40+/X50+ in der ISOBUS-Ausführung erhältlich ist, insbesondere mit dem neuen Terminal Sulky QUARTZ 800. Dennoch können die Düngerstreuer von Sulky auch mit anderen, bereits auf dem Hof vorhandenen ISOBUS-Terminals eingesetzt werden. Für die Funktionen der Teilbreitenschaltung und der Mengenverstellung sind neue ISOBUS- Kompatibilitäten mit den marktgängigen Universalterminals geschaffen worden: IntelliView IV (NH), AFS 700 (CASE), Tellus/Tellus Go (Kverneland).

Auch interessant