Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Italien

Traktoren auf italienischem Markt stabil

Traktoren in Italien stabil
am Donnerstag, 30.01.2020 - 18:40

Die Zahl der Traktoren-Neuzulassungen lag im Jahr 2019 bei 18 579, was dem Durchschnittswert der letzten Jahre entspricht. Bei Mähdreschern, Traktoren mit Ladeflächen und Anhängern gingen die Verkaufszahlen zurück, während Teleskoplader zulegen konnten.

Die Schlussbilanz des Verkaufs von landwirtschaftlichen Traktoren in Italien im Jahr 2019 zeigt insgesamt 18 579 Einheiten mit einer leichten Steigerung (+ 0,7 Prozent) im Vergleich zu 2018. Die Gesamtzahl der Maschinen – verarbeitet von FederUnacoma auf der Grundlage der am Verkehrsministerium gemeldeten Zahlen – entspricht nicht nur dem Vorjahreswert (18 442 Einheiten), sondern auch dem mittelfristigen Trend.

Bei den anderen Maschinentypen ist in der Endbilanz für 2019 ein Absatzrückgang bei Mähdreschern (-4,9 Prozent bei 310 registrierten Einheiten), Traktoren mit Ladefläche (-12,9 Prozent bei 552 Einheiten) und Anhängern zu verzeichnen (-2,2 Prozent bei 8946 registrierten Einheiten), während die Anzahl der Teleskoplader deutlich zunimmt. Dies entspricht einer Steigerung von 23,5 Prozent aufi 897 Einheiten, was den positiven Trend dieses Maschinentyps bestätigt, der sich auf den Betrieben vielseitig einsetzen lässt und der hat sich in den letzten Jahren lebhafter entwickelt hat als die anderen Maschinenbereiche.

Der italienische Herstellerverband stellt fest, dass im Heimatmarkt ein großer Bedarf an neuer Technik und neuen Technologien besteht, da die derzeitige Flotte aus weitgehend veralteten Fahrzeugen besteht. Die fortschreitende Senkung der landwirtschaftlichen Einkommen und die immer noch unzureichende Nutzung der verfügbaren EU- und nationalen Ressourcen verhindern jedoch, dass der Markt über das derzeitige Niveau hinaus wächst.