Login
Aktuelles

Unterreiner Forsttage waren ein Besuchermagnet

von , am
10.12.2014

Rundum zufrieden zeigte sich die Familie Unterreiner mit den Forsttagen 2014! Erstmals wurden alle Besucher auf dem 25 000 Quadratmeter großen Gelände am Eingang gezählt und Gert Unterreiner ist stolz auf die Besucherzahlen.

Viele Besucher kamen wieder zu den Unterreiner Forsttagen, um das vielfältige Programm zu erleben. © Werkbild
Am Freitag beim Händlertag kamen 216 geladene Gäste. Am Samstag konnte das Unterreiner-Team 1 363 Besucher begrüßen und am Sonntag waren stolze 4 579 Gäste auf dem Betriebsgelände. Das komplette Freigelände und die 5 000 Quadratmeter überdachte Hallenfläche waren voll mit Maschinen! Marketingleiterin Theresa Herde zählte 256 verschiedene Forstmaschinen auf dem Gelände des Forstgerätespezialisten in Buch. Mit vielen Maschinen wurde gearbeitet. So entstanden circa zehn Kubikmeter gehäckseltes Holz, circa 80 Ster fertiges Brennholz und 80 Säcke Anzündholz.
 
Reges Interesse herrschte an den neuen Getriebewinden von Tajfun mit einer Konstantzugkraft von sechs Tonnen und an einem neuen Seilwindenprüfstand, welcher selbst entwickelt wurde. Auch die neuen Anzündholzmaschinen sorgten für Interesse bei den vielen Besuchern aus Deutschland, Österreich und elf weiteren Nationen. Mit NHS bietet Unterreiner jetzt ein komplettes Programm an Häckslern an und auch mit dem neuen Lieferanten für Forstmulcher hat man ein breites Sortiment um Holz bis zu 30 Zentimeter zu bearbeiten!
 
Natürlich präsentierte das Unterreiner-Team auch die Tajfun-Seilwinden, die Tajfun-Sägespaltautomaten, das Forest-Master Rückewagen und Forstkran-Programm, das komplette Vogesenblitz Sortiment an Holzspaltern und Sägen, wobei die Trommelsäge "Quatromat" und die neue Wippsäge "Solomat" das Highlight an den Forsttagen war, zog der Firmenchef Bilanz. Im Kompetenzzentrum wurde die Pfanner-Schnittschutzkleidung und die Protos-Helme erklärt ebenso wurden den Kunden die Vorteile des Dyneema-Seils näher gebracht. Aber auch das Rahmenprogramm sorgte für viel Unterhaltung und Stimmung. Mit den original, urig, bayerischen Schellenbergern und Schlagerstar Romy. Bei der Waldarbeitermeisterschaft wurden erstmals am Unterreiner Firmengelände 21 Meter hohe Fichten gefällt. Auch der drei-fach Weltmeister von 2014, Uli Huber, war am Start. Den 1. Platz belegte Thomas Wickert mit 1 657 Punkten, vor Marco Trabert und Wolfgang Heidemann! Weltmeister Uli Huber belegte in dem starken Teilnehmerfeld nur Platz vier. Bei den Junioren bis 24 Jahren, siegte Martin Schraitle, mit 1 602 Punkten vor Jan Frederic Middle und Thomas Schneider. Die Siegerehrungen nahmen die beiden Landtagsabgeordneten Reserl Sem und Dr. Martin Huber vor.
 
Eine Kinderspielecke und der Besuch des Nikolaus sorgten dafür, dass auch für die Kleinen viel geboten war. Gert Unterreiner meinte, dass dies die besten und größten Forsttage waren, die man je gehabt hat. Die nächsten Forsttage finden am Samstag, den 5. Dezember 2015 und Sonntag, den 6. Dezember 2015 statt.
Auch interessant