Login
Aktuelles

VDMA sieht Auftragseingang 15 Prozent unter Vorjahr

von , am
15.07.2015

Die deutschen Landmaschinenfabriken sind derzeit für etwa zwei Monate ausgelastet. In den zwei Jahren zuvor betrug die Auftragsreichweite zu diesem Zeitpunkt jeweils 3,5 Monate.

© Logo
Der Auftragseingang der Hersteller ist seit Oktober letzten Jahres rückläufig und liegt von Jahresbeginn an gerechnet um 15 Prozent niedriger als im Vorjahr. Der Umsatz am Standort Deutschland ging bis Mai in ähnlicher Größenordnung zurück (minus 13 Prozent). Nach einem guten ersten Quartal hat sich der deutsche Markt mittlerweile abgeschwächt. In Frankreich liegen die Rückgänge bis dato um ein Viertel unter dem bereits niedrigen Vorjahresniveau. Der britische Absatzmarkt zeigt ebenfalls Schwäche. Einige Märkte können diesem Abwärtstrend entgegenwirken, wie zum Beispiel Italien und Polen. Die Situation kann sich jedoch auch hier wieder ändern, so dass das konjunkturelle Umfeld schwierig bleibt.
 
Andererseits fielen die Rückgänge im Auftragseingang und Umsatz in den vergangenen Monaten vergleichsweise konstant aus, so dass auch für die zweite Jahreshälfte kein dynamischerer Einbruch zu erwarten ist. Die Umsatzprognose des VDMA für 2015 am Standort Deutschland liegt unverändert bei minus zehn Prozent (6,9 Milliarden Euro).
Auch interessant