Login
Aktuelles

Veenhuis: Neues Premium Precision Fass

von , am
29.09.2015

Das neue Veenhuis Premium Precision Fass vereint mit der Kombination aus Isobus Hundegangfass, der Nährstoffmess-Technologie NIRS, einem Frontbehälter mit flüssigen Kunstdünger und der GPS gesteuerten Sektionsabschaltung viele Technologien und Entwicklungen in einem Fass.

Das neue Veenhuis Premium Precision Fass vereint viele Technologien und Entwicklungen in einem Fass. © Werkbild
Via eines Crop-Sensors kann der Landwirt sich einen Überblick über den Stand seiner Pflanzen machen und genau sehen, welche Stelle welchen Nährstoffbedarf hat. Dies geschieht in Echtzeit während der Ausbringung oder vorab. Mit der Nah-Infrarot-Technik NIRS, weiß der Landwirt zudem genau welche Nährstoffe er beim Befüllen des Fasses aufnimmt. Das ISOBUS System verarbeitet diese Daten und kann somit eine Ackerschlagdatei für die richtige Düngung entwerfen. Während der Ausbringung werden zudem flüssige Mengen Kunstdünger aus einem Fronttank hinzugefügt, aber nur dort wo die Pflanze diese Mengen benötigt und wo der organische Dünger nicht ausreicht. Diese Zugabe erfolgt in den Ausläufen des Schlitzgerätes oder Grubbers, so verändert sich nicht die Gesamtnährstoff-Zusammensetzung im Fass und es kann Teilbreitenspezifisch angepasst werden. Das Schlitzgerät ist mit einer Teilbreitenschaltung ausgestattet, dadurch werden Überlappungen vermieden. Die einzelnen Elemente heben GPS gesteuert an und der Tropf-Stopp bleibt geschlossen, wenn es erforderlich ist. Dank ISOBUS und GPS vermeidet der Landwirt somit doppelte Überfahrten und das Schlitzgerät arbeitet immer mit der notwendigen Arbeitsbreite, welche die Schlagkartendatei vorgibt. Auch die erforderliche Pumpfördermenge wird dabei automatisch angepasst.
 
Der organische Dünger kann dort ausgebracht werden, wo tatsächlicher Düngebedarf herrscht und auch die Menge wird mit der Düngeranalyse exakt dosiert. Für den Landwirt bedeutet die Kombination von Kunstdünger und organischem Dünger weniger Arbeitsschritte. Die effiziente und umweltschonende Ausbringung mit einem Schlitzgerät erreicht eine maximale Nährstoffausnutzung. Auch hier ist Zeit- und Kostenersparnis das Ergebnis. Nach der Ausbringung auf dem Feld wird in einer Schlagkartendatei exakt dokumentiert, an welchen Stellen und welche Menge organischer Dünger und Kunstdünger ausgebracht wurde. Diese kann in Zukunft mit dem Ertrag verglichen und die Düngung somit für die nächste Saison optimiert werden.
Auch interessant