Login
Produktneuheit

Vicon: Neues Frontscheibenmähwerk EXTRA 732 FT präsentiert

Vicon Frontscheibenmähwerk EXTRA 732 FT
Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
23.10.2018

Vicon präsentiert das neue Frontscheibenmähwerk EXTRA 732 FT mit Stahlfingeraufbereiter. Das Vicon EXTRA 732 FT ist mit einer Arbeitsbreite von 3,18 Meter und den SemiSwing Stahlfingeraufbereitern sowie den bewährten dreieckigen Mähscheiben mit je drei Klingen ausgestattet.

ProLink für optimale Bodenanpassung

Das Herzstück des neuen EXTRA 732 FT ist die ProLink Aufhängung, die der Mäheinheit eine dreidimensionale Bodenanpassung erlaubt. Die Mäheinheit kann sich um 400 Millimeter nach oben und 240 Millimeter nach unten passgenau auf die Geländekonturen einstellen, berichtet der Hersteller. Die Querneigung beträgt insgesamt 24 Grad. Die Bodendruckentlastung wird über zwei weit außenliegende Spiralfedern eingestellt. In Verbindung mit den beiden Führungsarmen kann sich die Mäheinheit auch bei höheren Arbeitsgeschwindigkeiten laut Unternehmensangaben perfekt dem Boden anpassen. Die Einstellung der Schnitthöhe erfolgt zentral am Mähwerk und kann unter allen Bedingungen schnell und einfach vorgenommen werden. Am Vorgewende wird die Mäheinheit über einen Hydraulikzylinder ausgehoben. Die Fronthydraulik wird vor dem Arbeitsbeginn einmal auf eine vorgegebene Höhe eingestellt, teilt Kverneland Vicon weiter mit.

SemiSwing Stahlfingeraufbereiter

Das EXTRA 732 FT ist mit der neuesten Vicon Aufbereiter Technologie ausgestattet. Die Aufbereiterfinger sind im hinteren Drittel drehbar gelagert und können somit Hindernissen ausweichen. Am vorderen Ende sind diese leicht gebogen, was für einen laut Hersteller sehr guten und schonenden Aufbereitungseffekt sorgt. Die Aufbereiterplatte ist über zwei Drehpunkte einstellbar. Sie kann parallel zum Aufbereiter verstellt werden und garantiert somit eine gleichmäßige Aufbereitung des Futters, einen homogenen Futterfluss sowie eine gleichmäßige und luftige Ablage des Materials. Die Einstellung von Schwad- auf Breitablage erfolgt werkzeuglos.

Um während der Saison keine wertvolle Zeit zu verlieren, sind alle wichtigen Bauteile und Wartungspunkte einfach und schnell zugänglich. Für die routinemäßige Wartung und die tägliche Inspektion wurde das Design der Fronthaube optimiert, somit ist die Mäheinheit gut zugänglich. Ein kleiner Hydraulikdämpfer sorgt dafür, dass die vordere Abdeckung geöffnet bleibt und der Landwirt die Wartung sicher durchführen kann. Die FlexProtect-Seitenschutzvorrichtungen verleihen der EXTRA 700F-Serie nicht nur ein neues, markantes Design, sondern schützen die Verkleidung zusätzlich vor Beschädigungen. Optional gibt es für die seitlichen Schutzabdeckungen auch eine hydraulische Klappung, berichtet das Unternehmen abschließend.   

 

Auch interessant