Login
Zusammenarbeit

Wacker Neuson SE: Weidemann kooperiert mit Iseki in Japan

von , am
09.08.2017

Die Wacker Neuson SE schreitet mit seiner internationalen Expansion in Ostasien weiter voran. Im Rahmen seiner Internationalisierungsstrategie setzt der Konzern auf die enge Zusammenarbeit mit lokalen Partnern, die über überregionale Netzwerke verfügen.

Weidemann/Iseki
Iseki & Co., Ltd. und die Weidemann GmbH, 100-prozentige Tochtergesellschaft der Wacker Neuson SE und Anbieter für kompakte, knickgelenkte Hoftracs, Rad-, Telerad- und Teleskoplader in der Landwirtschaft, haben eine strategische Vertriebskooperation geschlossen. © Werkbild

Kooperation in Japan für landwirtschaftliche Maschinen (Marke Weidemann)

Iseki & Co., Ltd., der drittgrößte japanische Landmaschinenhersteller für Traktoren, Landmaschinen und Gartenbaumaschinen, und die Weidemann GmbH, 100-prozentige Tochtergesellschaft der Wacker Neuson SE und Anbieter für kompakte, knickgelenkte Hoftracs, Rad-, Telerad- und Teleskoplader in der Landwirtschaft, haben eine strategische Vertriebskooperation geschlossen. 

Iseki plant Radlader und Teleskopen unter der Marke Weidemann über sein breites Vertriebsnetz in Japan zu vermarkten. „Wir sind froh darüber, dass wir mit Iseki ein Unternehmen mit höchster Reputation für unseren Einstieg mit Weidemann-Produkten in Japan gewinnen konnten“, erläutert Cem Peksaglam, Vorstandsvorsitzender der Wacker Neuson SE. „Es freut uns sehr, mit Weidemann eines der innovativsten Unternehmen als Geschäftspartner gewonnen zu haben. Wir werden all unsere Energie daran setzen, den Vertrieb im Landmaschinenbereich in Japan auszubauen. Ich bin mir sicher, dass die Vertriebskooperation beiden Unternehmen zu weiterem Wachstum verhelfen wird”, erklärt Eiichiro Kinoshita, Präsident der Iseki & Co., Ltd.

Auch interessant